1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Wieder Bahnchaos: Winterwetter legt Zugverkehr nach Sylt lahm

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Verschneite Bahngleise. Das Winterwetter im Norden sorgt für Bahnchaos auf der Strecke zwischen der Insel Sylt und dem Festland.
Schnee, vereiste Weichen: Das Winterwetter im Norden sorgt für Bahnchaos auf der Strecke zwischen der Insel Sylt und dem Festland. (Symbolbild) © imago

Am Morgen des 15. Dezember 2022 wurde der Zugverkehr zwischen der Nordseeinsel Sylt und dem Festland zeitweise eingestellt. Der Grund: Das Winterwetter.

Sylt – Viele träumen von einer weißen Weihnacht im Norden, doch das winterliche Wetter wird für manchen Berufspendler zum Albtraum. Immer wieder kommt es zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr. So auch am Morgen des 15. Dezember 2022. Wegen des Winterwetters verkehrten keine Züge zwischen der Nordseeinsel Sylt und dem Festland. Pendler mussten stundenlang in der Kälte warten.

Name:Sylt (friesisch Söl, dänisch Sild)
Kreis:Nordfriesland
Fläche:99,14 km²
Einwohner:18.118 (2019) 183 Einwohner/km²
Bahnhöfe:Morsum, Keitum, Westerland

Keine Züge zwischen Westerland und Niebüll

Schon um 06:30 Uhr saßen die ersten Berufspendler in den Zügen fest, die sie eigentlich über den Hindenburgdamm auf die Nordseeinsel Sylt bringen sollten. Die Bahn hatte den Zugverkehr zwischen dem Festland und der Insel bis auf Weiteres eingestellt. Auch die Autozüge waren von den witterungsbedingten Behinderungen betroffen – schon wieder, denn erst vor ein paar Tagen war ein Autozug in Niebüll entgleist und hatte für stundenlange Wartezeiten gesorgt.

Auch am 15. Dezember 2022 brauchten Reisende wieder viel Geduld. Ab 08:00 Uhr konnten vereinzelte Züge die Strecke passieren. Gegen 10:00 Uhr gab es dann wieder grünes Licht für alle. In einer Meldung der Deutschen Bahn heißt es, die witterungsbedingten Beeinträchtigungen zwischen Morsum und Klanxbüll seien behoben worden. Der Nahverkehr der Deutschen Bahn würde wieder aufgenommen. Reisende müssten aber in der Folge noch mit Verzögerungen von bis zu 20 Minuten rechnen.

Witterungsbedingtes Bahnchaos: Pendler genervt – Intercity-Verbindungen fallen aus

Rund 4500 Pendler kommen täglich nach Sylt, um dort zu arbeiten. In der Facebook-Gruppe „NOB Pendler Husum-Westerland“ informieren sie sich gegenseitig über Störungen und Zugausfälle. So auch am 15. Dezember 2022. Als „Sommerbahn“ bezeichnet ein User die Marschbahn zwischen Westerland und Hamburg als Reaktion auf die witterungsbedingten Zugausfälle. Ein anderer fragt sich, was die Bahn wohl machen will, wenn mal richtig Schnee kommt.

Aber nicht nur Pendler, sondern auch Sylt-Urlauber sind von dem ständigen Bahnchaos betroffen. Nach dem Fahrplanwechsel der Bahn können sich Reisende zwar über mehr Verbindungen in den Norden freuen, doch die Intercity-Verbindungen von Westerland nach Köln bzw. Berlin fallen laut DB-Navigator am 15. Dezember 2022 aus.

Auch interessant

Kommentare