1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Rückzugsort für Reiche? wineBANK Sylt eröffnet

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

TV-Moderator Günther Jauch war Ende Mai 2022 einer der Gäste bei der Eröffnung der „wineBANK“ in Westerland auf Sylt. Was ist das Konzept des Wein-Clubs?

Westerland – Nach Köln, Hamburg und Frankfurt gibt es nun auch auf der Nordseeinsel Sylt eine sogenannte „wineBANK“. Der exklusive Wein-Club wurde am 28. Mai 2022 in Westerland eröffnet. Unter den Gästen war auch Fernsehmoderator Günther Jauch, der selbst ein Weingut an der Saar besitzt. Insgesamt zehn Filialen der „wineBANK“ gibt es weltweit.

Aber was genau ist eigentlich eine „wineBANK“ – und wer braucht sie?

Name:wineBANK Sylt
Adresse:Boysenstraße 2, 25980 Sylt / Westerland
Erfinder und Frenchise-Geber:Christian Ress
Betreiber wineBANK Sylt:Sven Wiezorek, Christian Gehrke

wineBANK Sylt: Exklusiver Wein-Club nur für Mitglieder

Den Begriff „Bank“ verbinden viele Menschen mit Sicherheit und Verlässlichkeit. Im Falle der „wineBANK“ geht es um die professionelle und sichere Lagerung von Wein. Zutritt zur „wineBANK“ auf der Promi-Insel Sylt erhalten nur Mitglieder, die dort Fächer angemietet haben, um ihren Rebensaft einzulagern. Der Erfinder des „wineBANK“-Konzeptes ist Christian Ress, selbst Weingut-Besitzer.

Viele seiner Kunden würden die „wineBANK“ als repräsentativen Ort schätzen, an dem sie sich mit Freunden und Geschäftspartnern treffen könnten, so Ress gegenüber der Sylter Rundschau. Auch in der „wineBANK“ Sylt können Mitglieder gemeinsam mit bis zu vier Gästen in den privaten Lounges Weine aus ihrem eigenen Bestand oder dem „By the Glass“-Ausschank verkosten.

Die Fassade der „wineBANK“ in Westerland auf Sylt und einige Weinflaschen in einem Gitter-Regal. Der exklusive Club bietet Mitgliedern Lagermöglichkeiten für Weine.
Ende Mai 2022 hat in Westerland auf Sylt eine Filiale der „wineBANK“ eröffnet. Der exklusive Club bietet Mitgliedern Lagermöglichkeiten für Weine. (24hamburg-Montage) © Dagmar Schlenz

Ihren Standort hat die „wineBANK“ Sylt unweit von der Fußgängerzone, in der seit einiger Zeit bunte Punkte das Verkehrschaos in der Inselhauptstadt Westerland beseitigen sollen. Das für Sylter Verhältnisse eher unscheinbare Haus in der Boysenstraße beherbergte vor der „wineBANK“ Sylt unter anderem ein Schuhgeschäft.

Jetzt ermöglicht eine Mitgliedskarte, das Gebäude der „wineBANK“ Sylt mit Weinkeller und Lounge-Bereich rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zu betreten. Für Nicht-Mitglieder ist nur die Wein- und Champagner-Bar „VITIS“ zugänglich, wo Getränke und kleine Speisen bestellt werden können. Man darf gespannt sein, ob der exklusive Club auch zu einer Filmkulisse auf der als Drehort für Serien und Filme beliebten Insel Sylt wird.

wineBANK Sylt: So teuer ist die Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft bei der „wineBANK“ Sylt gibt es in den Varianten Rot, Gold, Platin und Schwarz. Die günstigste Variante „Rot“, die ein Fach mit Platz für 35 Flaschen Wein beinhaltet, kostet 99 Euro im Monat. Wer sich für die teuerste Variante „Schwarz“ entscheidet, kann bis zu 332 Flaschen Wein einlagern und muss dafür 499 Euro im Monat auf den Tisch legen. Zusätzlich wird bei jeder Variante ein initialer Mitgliedsbeitrag von 99 Euro fällig.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das Konzept der „wineBANK“ Sylt als exklusivem Wein-Club bedient das Klischee der Insel der Reichen und Schönen ebenso wie der Lanserhof Sylt, der als eines der teuersten Hotels in Deutschland gilt und Ende Mai 2022 eröffnet. Vielen Menschen ist das ein Dorn im Auge, sie sehen die „wineBANK“ Sylt als Rückzugsort für Reiche. „Da bleiben die Alkoholiker anonym“, lästert ein User auf Facebook über die „wineBANK“ Sylt, ein anderer schreibt „Winebar oder es lebe der unnötige Luxus.“

wineBANK Sylt: Noch eine exklusive Location auf der Insel der Reichen und Schönen

Aber auch „wineBANK“-Erfinder Christian Ress meldet sich persönlich zu Wort und lädt einen Kritiker auf Facebook ein, die „wineBANK“ mal in Realität zu erleben und sich vom Gegenteil zu überzeugen. Im Netz rufen linke Gruppierungen unterdessen dazu auf, die Nordseeinsel zu stürmen und mit dem 9-Euro-Ticket nach Sylt zu reisen.

Winebar oder es lebe der unnötige Luxus. Dazu passt das Motto: Ist das Kunst oder kann das weg? Ich empfehle den „Baden Blanc de Blancs Gosch Inselbrise“ kistenweise einzulagern.

Harald H. aus Neuss auf Facebook als Kommentar zu einem Bericht der Sylter Rundschau über die „wineBANK“ Sylt

Auch die Chaostage 2022 auf Sylt wurden bereits angekündigt und gewarnt, die Bonzen könnten sich schon mal Ohrstöpsel kaufen. Und das ist noch nicht alles – durch die geplante Sanierung der Landesstraße L24 auf Sylt droht im Sommer ein Verkehrschaos.

Auch interessant

Kommentare