Verschoben aufs nächste Jahr

Wacken 2021 abgesagt: Metal-Festival fällt erneut aus

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Nun ist es offiziell: Das „Wacken Open Air“ kann auch 2021 nicht stattfinden. Die Coronavirus-Krise zwingt das Metal-Festival erneut in die Knie. Und 2022?

Wacken – Wacken 2021 ist abgesagt! Bis zuletzt wurde gehofft und gebangt. Nachdem das Metal-Festival „Wacken Open Air“* 2020 aufgrund der Coronavirus*-Pandemie nicht stattfinden konnte, gab es zumindest Anzeichen dafür, dass 2021 wieder gerockt werden kann. Nun herrscht jedoch traurige Gewissheit aus Sicht aller Metal-Fans: In einer Pressemitteilung vom Dienstag, 1. Juni 2021, ist bekannt gegeben worden, dass die Großveranstaltung erneut verschoben wird.

Gemeinde in Schleswig-Holstein:Wacken
Fläche:7,1 km²
Bevölkerung:1.840 (31. Dez. 2008)
Postleitzahl:25596
Vorwahl:04827

Wacken 2021 abgesagt: Metal-Festival auf 2022 verschoben – „uns blutet das Herz!“

Ursprünglich hätte das diesjährige „Wacken Open Air“ Ende Juli stattfinden sollen. Nun wurde dieser Termin für Wacken 2021 abgesagt, da die Coronavirus-Pandemie diesem Vorhaben erneut einen Strich durch die Rechnung macht. Stattdessen soll die nunmehr 31. Ausgabe des Metal-Festivals vom 4. bis zum 6. August 2022 veranstaltet werden.

Nun ist es offiziell: Das „Wacken Open Air“ findet auch 2021 nicht. Erneut schlägt die Corona-Pandemie zu. Die Metal-Fans sind traurig. (24hamburg.de-Montage)

„Uns blutet das Herz! Alle Besucher*innen, Musiker*innen und die komplette Crew haben ihre ganze Hoffnung darauf gesetzt, bereits dieses Jahr im Juli wieder in Wacken zusammen feiern zu können, aber uns bleibt keine andere Wahl: Wir müssen noch etwas länger warten. Gesundheit und Sicherheit gehen vor, da gibt es keine zwei Meinungen”, heißt es von Wacken-Chef Thomas Jensen über die Absage von Wacken 2021. Auch die legendäre Dorfparty fällt damit ins Wasser.

Sicherheit geht vor: Wacken-Gründer müssen Corona Tribut zollen – „Festival für die ganze Welt“

„Wir sind ein internationales Festival, aus über 80 Nationen reisen die Leute nach Wacken an. Ein Wacken Open Air, das ist ein Festival für die ganze Welt und dafür benötigen wir offene Grenzen ohne Quarantäne und wir brauchen Sicherheit für alle beteiligten Personen – insbesondere auch für die Menschen, die in der Region Wacken leben“, fügt Jensens Wacken-Partner Holger Hübner an.

Die beiden Gründer vom „Wacken Open Air“ bedanken sich bei Fans, Behörden und Politikern für deren Geduld. Bis zuletzt sei hart daran gearbeitet worden, das Metal-Festival Ende Juli zu veranstalten. Vor allem die niedrige Corona-Inzidenz im Landkreis Steinburg, in dem auch die Gemeinde Wacken gelegen ist, hatte Anlass zur Hoffnung gegeben. Völlig niedergeschlagen zeigt sich Holger Hübner aber nicht.

Stufenplan lässt auf Konzerte im Sommer 2021 hoffen – Ticketumtausch für Wacken beginnt im Juni

„Der Stufenplan ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und wird vielen aus unserer leidgeplagten Branche ermöglichen, in diesem Sommer endlich wieder Kultur auf die Bühnen zu bringen. Für unser Festival kommen die Öffnungen zwar leider zu spät, trotzdem freuen wir uns sehr über den produktiven Austausch in den Landkreisen und im ganzen Bundesland“, sagt Wacken-Mitgründer Hübner.

Bilder wie diese vom „Wacken Open Air“ wird es 2021 nicht geben. Das Metal-Festival ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie erneut abgesagt worden.

Der Umtausch der Tickets für das diesjährige „Wacken Open Air“ soll voraussichtlich Mitte Juni beginnen. Grundsätzlich haben die Fans vom Metal-Festival zwei Optionen. „Sie können auf 2022 umtauschen oder eine Auszahlung anfordern“, heißt es vom Wacken-Ticketing-Team. Im Rahmen eines Umtauschs können zudem exklusiv „einige neue Fanartikel“ erstanden werden. Für die finanziell krächzende Live-Branche* ist die Wacken-Absage ein weiterer Niederschlag.

Wacken 2021: Event im Herbst geplant – soll zum „Neustart der Live-Musik“ beitragen

Die Hoffnung auf Konzerte in Wacken in diesem Jahr ist jedoch noch nicht vollends gestorben. Derzeit würden die Wacken-Veranstalter „an Ideen für ein Live-Musik-Format im kommenden Herbst“ arbeiten. Möglicherweise wird erneut auf eine Livestream-Variante von Metal-Konzerten zurückgegriffen. Die Worte von Thomas Jensen verraten nicht allzu viel.

„Wenn alles glattläuft, werden wir im September 2021 in Wacken ein neues Event durchführen können, um zum Neustart der Live-Musik beizutragen“. Sollte an Konzerte mit physischer Präsenz von Zuschauern gedacht werden, gilt es erneut das Corona-Infektionsgeschehen abzuwarten.

Zum Schluss weiß Thomas Jensen den Fans vom Metal-Festival ein Lächeln ins Gesicht zuzaubern: „Was wir aber bereits jetzt sicher wissen ist, dass die Metalheads im Sommer 2022 nach Wacken werden zurückkehren können!“. Damit würde die 31. Auflage vom „Wacken Open Air“ im dritten Anlauf veranstaltet werden. Und Pommesgabeln wieder in Sekundenschnelle in die Höhe schießen. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Eibner/imago images & Panthermedia/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare