Schock für Metal-Fans

Wacken 2021 abgesagt: Aus für „Bullhead City“

  • Susanne Kröber
    VonSusanne Kröber
    schließen

Diese Absage tut weh: Trotz intensiver Bemühungen der Veranstalter muss das Wacken-Ersatz-Festival „Bullhead City“ aufgrund der Corona-Pandemie 2021 ausfallen.

Wacken – Sie haben alles versucht, aber Corona macht den Veranstaltern des abgespeckten Wacken Open Air „Bullhead City“ einen Strich durch die Rechnung. Eigentlich sollte vom 16. bis 18. September 2021 mit 20.000 Besuchern pro Tag eine kleinere Ausgabe des weltberühmten Heavy-Metal-Festivals im schleswig-holsteinischen Wacken stattfinden.

Metal-Festival:Wacken Open Air (WOA)
Adresse:Norderstraße, 25596 Wacken
Zeitraum:4. bis 6. August 2022, seit 1990
Genre:Metal

Aber die bestehenden Corona-Maßnahmen sorgen nun dafür, dass nach Wacken 2021 auch „Bullhead City“ abgesagt werden muss. Auf der Wacken-Homepage verkündet die WOA-Crew: „Liebe Metalheads, es fällt uns schwer, euch diese Nachricht zu Bullhead City zu übermitteln, aber wir mussten feststellen: Angesichts der aktuellen Entwicklungen der Pandemie können wir euch kein Festivalerlebnis präsentieren, wie wir es uns vorstellen und wie ihr es nach so langer Wartezeit verdient. Es wird also kein Bullhead City 2021 geben.“

Wacken 2021 abgesagt: Darum muss auch das „Bullhead City“-Festival ausfallen

2020 und 2021 fiel das große Wacken Open Air Corona zum Opfer, mit dem „Bullhead City“ wollten die Veranstalter nun eine Lanze für die von Corona gebeutelte Festival-Branche brechen. Aber nun gilt: Sicherheit geht vor. „Anbetracht der derzeitigen Situation ist ein ausgelassenes Festival, wie es unsere Fans verdienen, aufgrund der zu ergreifenden Maßnahmen, zu denen unter anderem eine Maskenpflicht in nahezu allen Bereichen des Festivals gehört, nicht vorstellbar“, so Organisator Holger Hübner gegenüber der dpa.

Aus der Traum: Das kleine Wacken Open Air „Bullhead City“ kann nicht stattfinden. (24hamburg.de-Montage)

Bis zuletzt habe man Seite an Seite mit der Kreisverwaltung dafür gekämpft, „Bullhead City“ doch möglich zu machen – vergeblich. „Auch wenn wir wirklich traurig sind, dass wir nun doch im September kein Wiedersehen mit den Metalheads feiern können, betrachten wir diese Entscheidung als die richtige“, betont Wacken-Festival-Mitbegründer Thomas Jensen laut dpa. Über die Wacken-Absage für 2021 sprach Jensen exklusiv mit 24.hamburg.de.

Kleines Wacken „Bullhead City“: Was passiert mit den bereits gekauften Tickets?

Mehr als 10.000 Tickets sollen fürs „Bullhead City“ bereits verkauft worden sein, das Line-Up sah Auftritte von Blind Guardian, Nightwish, Powerwolf, Doro und Hämatom vor. „Wir sind alle ganz todtraurig“, so Metal-Queen Doro Pesch gegenüber der dpa über die Festival-Absage. Die Karten können nun zurückgegeben werden.

Die Verantwortlichen des Wacken Open Air verkünden auf der Festival-Homepage, dass sie Ticketinhabern „jetzt so schnell wie möglich“ ihr Geld zurück überweisen. „Zusätzlich möchten wir allen Ticketinhaber:innen weitere Mini-Trostpflaster zukommen lassen und überprüfen, welche Möglichkeiten wir hier haben.“

Wacken 2022: Wann findet das Metal-Festival im nächsten Jahr statt?

Seit 1990 findet das Wacken Open Air jährlich am ersten Wochenende im August statt, 2019 zählte das Festival 75.000 Besucher, mehr als 200 Bands traten auf den verschiedenen Bühnen auf. 2022 sollen die Metalheads dann endlich wieder in die kleine Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein strömen.

Vom 4. bis 6. August 2022 soll nach zweijähriger Pause das nächste Wacken-Festival gefeiert werden. Die Pommesgabel darf dann unter anderem bei Judas Priest, Rammstein-Frontmann Till Lindemann, In Extremo, Thundermother, Danko Jones, Limp Bizkit oder Cirith Ungol zum Einsatz kommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa & Dirk Sattler/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare