Schock auf der A23

Frau will auf A23 zur Führerscheinprüfung laufen

Eine Frau verläuft sich am Montag auf dem Weg zur Führerscheinprüfung und rennt auf die Autobahn 23 bei Hamburg. Dort sammelt ssie die Polizei ein.
+
Die Polizei sammelt am Montag eine Frau auf der Autobahn 23 bei Hamburg ein. Sie hatte sich verlaufen. (24hamburg.de) 
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Einen gefährlichen Weg hat eine Frau am Montag zur Führerscheinprüfung gewählt: Sie lief zu Fuß auf der Autobahn bei Hamburg. Die Polizei musste anrücken.

Hamburg – Bei der Polizei gehen am Montag, 29. März 2021, mehrere Hinweise ein: Autofahrer auf der A23 berichten von einer jungen Frau, die auf der Autobahn läuft – zwischen den Anschlussstellen Pinneberg-Nord und Mitte. Die Beamten rauschen an. Als sie die 22-Jährige finden, sagt die Frau aus Uetersen (Schleswig-Holstein), dass sie auf dem Weg zu Führerscheinprüfung sei.

Nach Ansicht der Polizei hatte die Frau die Anweisungen ihrer Navigationsapp für ihren Fußweg missverstanden und war versehentlich auf der Autobahn gelandet. Die Polizeibeamten verwarnten sie und brachten sie anschließend mit dem Streifenwagen zur Prüfung. Ob sie diese bestand, war der Polizei nicht bekannt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion