20 Tonnen Fisch geladen

A24 stundenlang gesperrt – tödlicher LKW-Unfall bei Talkau

Unfall auf der A24 bei Talkau sorgt für eine Sperrung der Autobahn.
+
Ein Lastwagen ist auf der Autobahn A24 umgekippt.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Auf der A24 Richtung Berlin kam es zu einem tödlichen Unfall. Die Strecke war stundenlang gesperrt.

Talkau – Am Freitagmorgen, 13. August 2021, kracht es gegen 06:40 Uhr auf der A24 Höhe Talkau (Kreis Herzogtum Lauenburg) so schwer, dass ein Lastwagenfahrer sein Leben verliert. Der bislang nicht identifizierte Fahrer ist mit seinem Kühllaster, beladen mit 20 Tonnen Fisch, auf der Autobahn A24 Richtung Berlin unterwegs gewesen.

Unfall auf der A24: Sperrung nach LKW-Unfall sorgt für Stau – A24 Richtung Berlin gesperrt

Der Fahrer ist aus bislang unbekannten Gründen plötzlich und scheinbar ohne Fremdeinwirkung rechts von der Fahrbahn abgekommen. Sein Lastwagengespann überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen. Einsatzkräfte kämpfen über eine Stunde um das Leben des Lastwagenfahrers.

Lesen Sie auch: Abgehoben und unsanft gelandet: Audi-Autoposer muss zahlen

Doch vergeblich. Er verstarb noch vor Ort. Die Befreiung aus den komplett zerstörten Führerhaus stellt die Einsatzkräfte vor eine besondere Herausforderung. Die Polizei vor Ort rechnet mit einer stundenlangen Sperrung der A24 in Richtung Berlin. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare