1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Durch 9-Euro-Ticket droht Chaos: Wird Sylt jetzt überrannt?

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Das 9-Euro-Ticket kommt – und damit auch mehr Gäste in die Urlaubsorte an Nord- und Ostsee. Auf der Insel Sylt sieht man den erwarteten Ansturm mit Sorge.

Sylt – Das 9-Euro-Ticket sehen viele Menschen in Deutschland als große Chance, den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen. Doch das Ticket hat auch seine Schattenseiten: Auf der Nordseeinsel Sylt befürchtet man durch die günstige Anreisemöglichkeit mit dem Zug noch mehr Tagesgäste – und dementsprechend volle Züge.

Name:Sylt (friesisch Söl, dänisch Sild)
Kreis:Nordfriesland
Fläche:99,14 km²
Einwohner:18.118 (2019) 183 Einwohner/km²
Bahnhöfe:Morsum, Keitum, Westerland

Mit dem 9-Euro-Ticket nach Sylt: Verantwortliche rechnen mit erhöhtem Fahrgastaufkommen

Vom 01. Juni bis zum 31. August sollen die Menschen in Deutschland für jeweils 9 Euro pro Monat mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können. Das wurde im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung beschlossen. Auch Regionalzüge in ganz Deutschland können mit dem 9-Euro-Ticket genutzt werden. Gerade in der Ferienzeit werden viele diese Möglichkeit nutzen, um günstig einen Ausflug ans Meer zu machen.

„Wir rechnen während des Aktionszeitraums mit erhöhtem Fahrgastaufkommen – sowohl in den Zügen der Marschbahnstrecke von Hamburg nach Sylt als auch in den Bussen auf der Insel“, sagte der Geschäftsführer der Sylt Marketing, Moritz Luft, der Deutschen Presse-Agentur. Er sieht die Insel nicht optimal (aus-)gerüstet für das 9-Euro-Ticket und den damit verbundenen zu erwartenden Ansturm. Die Züge der Marschbahn seien in den Sommermonaten zeitweise ohnehin schon an der Kapazitätsgrenze.

Gäste des Strandlokals Buhne 16 in Kampen sitzen umgeben von Dünen bei Sonnenschein auf Bänken an Holztischen. Auf der Insel Sylt befürchtet man durch das 9 Euro Ticket noch mehr Tagesgäste und volle Züge.
Gäste an der Buhne 16 in Kampen. Die Insel Sylt befürchtet durch das 9 Euro Ticket noch mehr Tagesgäste und volle Züge. (24hamburg-Montage) © Dagmar Schlenz/Wolfgang Maria Weber/imago

Verkehrsministerium Schleswig-Holstein verspricht mehr Plätze im Zug nach Sylt

Der Schleswig-Holsteinische Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) sieht im 9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket 2022 die Chance, Leute vom ÖPNV zu überzeugen, wenn die Qualität stimmt. Der dpa teilte er mit, es solle im Sommer mit neuen Doppelstockwagen deutlich mehr Plätze auf der Marschbahn geben. Buchholz versicherte, dass im Land alle verfügbaren Fahrzeuge im Einsatz sein würden, um Verspätungen und Ausfälle zu vermeiden.

Diese sind auf der von Pendlern stark frequentierten Strecke zwischen Husum und Westerland allerdings häufig an der Tagesordnung. Daher sind besonders die Sylt-Pendler in Sorge wegen des erwarteten Reiseaufkommens durch das 9-Euro-Ticket. Achim Bonnichsen, Sprecher der Pendlerinitiative Sylt, rechnet damit, dass die Züge noch voller werden. Gegenüber der dpa äußert Bonnichsen den Wunsch, dass in den Hauptverkehrszeiten zumindest keine Fahrräder und E-Bikes in den Zügen mitgenommen werden dürfen.

Was Sie bei der Anreise mit dem 9-Euro-Ticket nach Sylt beachten sollten

Durch den Mangel an Dauerwohnraum auf der beliebten Ferieninsel Sylt leben viele Menschen, die auf der Insel arbeiten, auf dem Festland. Sylt-Pendler sind auf den Zug angewiesen, um zur Arbeit und wieder zurück zu gelangen. Daher sollten Tagesgäste und Urlauber bei der An- und Abreise die Stoßzeiten der Pendler vermeiden – das entspannt die Lage für alle Beteiligten.

Werktags sind die Züge von Husum nach Westerland auf Sylt in den Zeiten zwischen 05:30 Uhr und 08:00 Uhr besonders voll. In der Gegenrichtung ab Westerland kommt es von Montag bis Donnerstag zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen. Am Freitag füllen sich die Züge ab Westerland schon zwischen 12 Uhr und 13 Uhr, denn besonders Handwerker machen an diesem Tag früher Feierabend.

Umstieg auf den ÖPNV durch das 9-Euro-Ticket? Sagen Sie uns Ihre Meinung

Insel Sylt auch ohne 9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket schon zu voll

Menschen durch das 9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket 2022 einen Anreiz zu geben, für ihren Urlaub 2022 auf Sylt ohne Auto auf die Nordseeinsel zu kommen, ist eigentlich eine gute Idee. Der Autoverkehr ist gerade zur Hauptsaison ein großes Problem auf der Promi-Insel Sylt. Bereits im letzten Jahr warnte Bürgermeister Nikolas Häckel vor einem Zusammenbrechen der Verkehrsinfrastruktur und forderte gar Fahrverbote für Autos auf Sylt.

Soweit ist es bisher nicht gekommen, aber noch bis voraussichtlich Ende Juli läuft ein neuartiges Verkehrsprojekt auf Sylt. Bunte Punkte in der Innenstadt von Westerland auf Sylt kennzeichnen sogenannte Begegnungszonen. Diese sollen die Verkehrslage in der Inselhauptstadt entspannen.

9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket auf Sylt: Auch in den Bussen der SVG gültig

Nach Auskunft der Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG) wird das 9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket auch in den Linienbussen auf Sylt Gültigkeit haben. Einheimische und Gäste werden die vergünstigte Fahrkarte direkt im Bus oder über die neue App SyltGO! erwerben können. Im Rahmen eines Pilotprojektes sollen einige Touristen die Linienbusse auf Sylt bald sogar kostenlos nutzen können.

Auch interessant

Kommentare