Bei Überholmanöver

Tödliche Trecker-Tragödie: Vater und Tochter (9) tot

Ein Trecker mit Anhänger steht auf einem Feldweg vor einer Wiese.
+
In Schleswig-Holstein sterben bei zwei Trecker-Unfällen zwei Menschen, eine Frau wird lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Bei zwei tragischen Trecker-Unfällen im Norden werden zwei Menschen getötet und eine Person lebensgefährlich verletzt. Ein Vater und seine Tochter sterben vor Ort.

Eggebek/Süderlügum – Wie die Polizei Flensburg berichtet, passieren beide Unfälle bei Versuchen, Trecker zu überholen: Zunächst fährt am Donnerstagvormittag, 20. Mai 2021, gegen 10:35 Uhr eine Frau (53) auf der B5 von Süderlügum in Richtung Braderup. Auf Höhe Neulandweg wollte sie offenbar einen abbiegenden Trecker überholen, prallte mit ihrem Hyundai aber voll in die Seite der Landmaschine.

Der Zusammenprall ist so heftig, dass die Frau im Auto eingeklemmt wird. Ein Rettungshubschrauber bringt sie mit lebensgefährlichen in ein Krankenhaus in Flensburg.

Vater und Tochter sterben bei Trecker-Unfall

Rund zweieinhalb Stunden später, gegen 13 Uhr, wieder ein Trecker-Unfall. Dieses Mal ist er tödlich. In Eggebek (Schleswig-Holstein), rast ein Volvo in den Anhänger eines abbiegenden Treckers – laut Polizei bei dem Versuch, diesen zu überholen. Die Autoinsassen, ein Vater (59) und seine Tochter (9), sind sofort tot. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare