1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Leichenfund auf Sylt: War es Mord? Obduktionsbericht mit Spannung erwartet

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein Auto auf Sylt in der eine Leiche gefunden wurde in klein eine Obduktion
Von der Obduktion der Leiche, die am Donnerstag, 16. März, in einem Auto auf Sylt gefunden wurde, erhoffen sich die Ermittler neue Erkenntnisse in dem rätselhaften Fall. (Montage) © Polizei/Bernd Wüstneck/dpa

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln auf Sylt. War es Mord? Spaziergänger entdeckten ein Fahrzeug auf einem Feldweg. Im Inneren: eine leblose Person.

Update am Montag, 20. März 2023, um 11:17 Uhr: Der Leichenfund am Donnerstag, 16. März 2023, in einem Auto in Westerland auf Sylt beschäftigt weiterhin Polizei und Staatsanwaltschaft. Um die Todesursache des Mannes, den die Polizei leblos in seinem Fahrzeug entdeckt hatte, zu ermitteln, sind weitere Untersuchungen erforderlich – mit den Ergebnissen wird im Laufe der Woche gerechnet.

Das Resultat der Obduktion soll Klarheit darüber bringen, ob es sich um ein Gewaltverbrechen handelt. Auch hofft man auf weitere Zeugenaussagen, durch die sich besser erschließt, wann das Fahrzeug auf dem Feldweg abgestellt wurde. Aktuell hat die zuständige Staatsanwaltschaft in Flensburg keine neuen Erkenntnisse zum Sachstand, wie Oberstaatsanwältin Frau Dr. Inke Dellius auf Nachfrage von 24hamburg.de am Telefon mitteilte.

Leiche auf Sylt entdeckt: War es Mord? – Polizei gibt neue Details bekannt

Update am Freitag, 17. März 2023, um 15:37 Uhr: Nach dem Auffinden der verstorbenen Person auf einem Feldweg außerhalb von Westerland sucht die Polizei nun wichtige Zeugen. Insbesondere Hundehalter, Spaziergänger und Radfahrer sollen den Feldweg nutzen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Mord auf Sylt? – Polizei gibt weitere Details bekannt

Daher fragen die Ermittler:

- Seit wann stand der schwarze VW Passat am Auffindeort?

- Wer hat am Auffindeort oder in der Nähe verdächtige Wahrnehmungen (Personen/Fahrzeuge/Geräusche) gemacht?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer der Polizei auf Sylt 04651–70470 zu melden.

Besonders bei der Fragen „ab wann das Fahrzeug dort stand“ gibt es aktuell unterschiedliche Zeitangaben, so die Ermittler. Inzwischen steht auch die Identität des Toten bekannt. Nach Aussage der Polizei handelt es sich um einen 38-jährigen Mann, der auf Sylt lebte und gearbeitet hatte. Die genauen Hintergründe zur Todesursache und den Umständen werden zurzeit noch ermittelt.

War es ein Mord auf Sylt? Polizei ermittelt – Leiche wurde auf das Festland gebracht

Erstmeldung am Freitag, 17. März 2023, um 12:56 Uhr: Sylt – Geschah ein brutaler Mord auf Sylt? Diese Frage stellen sich die Ermittler der Polizei sowie die Staatsanwaltschaft Flensburg. Am Donnerstagvormittag, 16. März 2023, meldete ein Spaziergänger ein auffälliges Fahrzeug auf einem Feldweg in Westerland. Als Einsatzkräfte der dortigen Feuerwehr sowie Polizisten das Fahrzeug überprüften, stellte sich heraus, dass offenbar ein Feuerlöscher im Innenraum des Fahrzeuges entleert worden war.

Beim Öffnen des Fahrzeuges stießen die Polizisten schließlich auf einen leblosen Mann, dessen Identität bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte. Mutmaßlich wurde der Feuerlöscher innerhalb des Fahrzeuges entleert, um mögliche Spuren eines Täters zu vernichten.

Die verstorbene Person sowie das Fahrzeug wurden bereits auf das Festland nach Kiel transportiert. „Zur Todesursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden“, so Sandra Otte von der Polizeidirektion Flensburg. Weitere Hintergründe sind bislang nicht bekannt.

Auch interessant

Kommentare