1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Schampus am Strand: Bettina Tietjen campt mit Ina Müller auf Sylt

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

In einer neuen Folge von „Tietjen campt“ geht es mit Entertainerin Ina Müller auf die Nordseeinsel Sylt. Jede Menge Spaß bei Schampus und Meeresfrüchten.

Hörnum/Sylt – Ina Müller liebt die Nordseeinsel Sylt. Schließlich hat sie hier sechs Jahre lang gelebt und gearbeitet, und zwar in der Insel-Apotheke in Westerland. Auch heute noch kommt die Sängerin und Entertainerin gerne auf die Insel - aber mit dem Campingbus? Da musste NDR-Moderatorin Bettina Tietjen schon viel Überredungskunst beweisen. Ob Ina Müller am Ende doch noch zum Camping-Fan wird?

Sendung:Tietjen campt
Folge:Mit Ina Müller auf Sylt
Erstausstrahlung:30. September 2022 um 21:15 Uhr im NDR
Moderation:Bettina Tietjen

„Tietjen campt“ mit Ina Müller auf Sylt: Muscheln, Schampus und Jugendsünden

Die Sendung „Tietjen campt“ ist immer für Überraschungen gut. Talkshow-Gastgeberin und NDR-Moderatorin Bettina Tietjen nimmt Prominente in ihrem eigenen Camping-Bus mit auf Tour. Die leidenschaftliche Camperin verbringt mit ihrem jeweiligen Gast eine Nacht und einen Tag auf einem Campingplatz in Norddeutschland. Diesmal ist ihre Wahl auf die Sängerin Ina Müller gefallen. Als Ziel haben sie sich die Promi-Insel Sylt ausgesucht. Doch dort geht es nicht in ein schickes Hotel oder gar das Luxus-Resort Lanserhof Sylt, sondern auf den Campingplatz.

Eine Frau mit einer blauen Bluse und einem gelben Fächer sitzt im Freien auf einer Bank. Entertainerin Ina Müller wartet in Hörnum auf NDR-Moderatorin Bettina Tietjen, um mit ihr auf Sylt eine Folge der Serie „Tietjen campt“ zu drehen.
Entertainerin Ina Müller wartet in Hörnum auf NDR-Moderatorin Bettina Tietjen, um mit ihr auf Sylt eine Folge der Serie „Tietjen campt“ zu drehen. © NDR/beckground tv/Paulo da Silva

Die Nordseeinsel Sylt ist ein beliebter Drehort für diverse Filme und Serien. Die im Sommer 2022 auf dem Eiland gedrehte Folge „Tietjen campt - mit Ina Müller auf Sylt: Muscheln, Schampus und Jugendsünden!“ wird das erste Mal am 30. September um 21:15 Uhr im NDR ausgestrahlt. Passender kann man den Untertitel für die Sendung nicht wählen. Tietjen und Müller gehen mit viel Gekreische gemeinsam auf Miesmuschel-Fang, schlürfen „Perlwein“ am Strand und tauschen alte Geschichten und Lebensweisheiten aus. Zuschauerinnen und Zuschauer merken schnell: die beiden verstehen sich und haben Spaß zusammen. Aber was ist denn nun mit dem Camping?

Bettina Tietjen campt mit Ina Müller auf dem Campingplatz in Hörnum

Die Nordseeinsel Sylt ist bei Campern ein beliebtes Ziel. Insgesamt sieben Campingplätze gibt es auf Sylt, und jeder hat seinen ganz besonderen Charme. In diesem Sommer war der Camper-Himmel auf Sylt allerdings leicht getrübt, weil langjährige Dauercamper in Westerland herausgeworfen wurden. Für ihre Sendung „Tietjen campt“ hat sich Moderatorin Bettina Tietjen den Campingplatz in Hörnum ganz im Süden der Insel ausgesucht. Hier durften sie und ihre Begleiterin Ina Müller – ausnahmsweise – mit dem Campingbus auf einem Platz im Dünenbereich stehen, der eigentlich nur Wohnwagen und Zelten vorbehalten ist.

Campingplatz Hörnum auf Sylt: Ursprünglicher Platz in den Dünen

Ganz im Süden der Nordseeinsel Sylt liegt versteckt in den Dünen der Campingplatz Hörnum. Über eine Holztreppe gibt es einen Zugang zum nur wenige Meter entfernten Strand. Im urigen Bistro „Straend“ direkt am Campingplatz können Einheimische und Gäste im gemütlichen Innenbereich oder auf der Terrasse etwas essen.

Beim Campingplatz Hörnum, Rantumer Str. 31, 25997 Hörnum, handelt es sich um einen Natur-Campingplatz. Im Dünenbereich sind keine Wohnmobile erlaubt, dort dürfen nur Wohnwagen und Zelte stehen. Der Bereich ist im Winter geschlossen, damit er sich regenerieren kann. Für Wohnmobile und Campingbusse gibt es einen separaten Stellplatz, der ganzjährig geöffnet ist.

Nächtliche Überraschung bei „Tietjen campt“ mit Ina Müller auf Sylt

Der Camping-Bus von Bettina Tietjen ist Entertainerin Ina Müller sichtlich suspekt. Auf der Fahrt vom Leuchtturm in Hörnum, wo Tietjen ihren wartenden Gast einsammelt, bis zum Campingplatz beäugt Ina Müller misstrauisch das Innenleben des Gefährts. Bei ihrer Ankunft auf dem Platz will die Entertainerin dann aber mit anpacken und Bettina Tietjen gibt dem Camping-Neuling klare Anweisungen: „Erst das Eis, dann die Markise“.

Bei einem kalten Drink schwärmt Müller dann vom Camping-Urlaub in Frankreich mit Freundin Mausi. Warum also ist die Entertainerin nie zum Camping-Fan geworden? Und vor allen Dingen: wo wird sie die Nacht verbringen? In ihrer Beziehung besteht Ina Müller auf getrennte Wohnungen, beim Camping-Abenteuer mit Bettina Tietjen kann sie zwischen Wurfzelt, dem angemieteten Mobilheim und einem Hotelzimmer wählen. Keine leichte Entscheidung. Der Abend hat auf jeden Fall noch einige Überraschungen parat.

Auch interessant

Kommentare