1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Sturmböen auf Sylt: Das Wetter zum Surfcup am Wochenende

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Der Oktober soll im Norden mit starkem Wind und Sturmböen starten. So ist das Wetter für das Wochenende beim Windsurf Worldcup 2002 auf Sylt angekündigt.

Westerland/Sylt – Es bleibt herbstlich auf der Nordseeinsel Sylt. Der Freitag soll noch recht sonnig werden, am zweiten Wochenende des Windsurf Worldcups 2022 auf Sylt zeigt die Wetterkarte Regen und vor allen Dingen viel Wind. Am Samstag, 1. Oktober 2022, muss laut Deutschem Wetterdienst (DWD) auf Sylt mit teilweise schweren Sturmböen gerechnet werden.

Der Wind könnte dann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h über die Nordsee fegen. Die Surfer dürfte es freuen, für die Gäste kann es auf der Promenade in Westerland ungemütlich werden.

Veranstaltung:Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt 2022
Termin:23. September bis 3. Oktober 2022
Ort:Westerland (Brandenburger Strand und Promenade)
Disziplinen:Freestyle, Waveriding, Slalom
Eintritt:Mit Gästekarte frei; Tagesgästekarte 4 Euro

Surfcup-Wochenende auf Sylt: Sonne und Wolken – schöner Sonnenuntergang auf Sylt möglich

Für Freitag, 30. September 2022 verspricht die Wettervorhersage noch eine Mischung aus Sonne und Wolken bei Höchsttemperaturen von bis zu 14 Grad. Zum Sonnenuntergang um 19:05 Uhr kann man von der Promenade oder aus einer der Strandbars auf Sylt also vielleicht einen Blick auf die im Meer versinkende Sonne werfen. Ein beliebtes Strandrestaurant fällt in diesem Jahr allerdings als Spot für den Sundowner aus: Die „Badezeit“ auf Sylt wurde Mitte September durch ein Feuer komplett zerstört.

Bereits gegen Abend nimmt der lebhafte Wind aus südlicher Richtung dann zu und könnte bereits Geschwindigkeiten von bis zu 65 km/h erreichen. Ab dieser Windgeschwindigkeit spricht man von Sturmböen. Und auch ansonsten soll das Wetter zum Wochenende ungemütlicher werden auf der Promi-Insel Sylt, das Thermometer fällt in der Nacht zum Samstag auf 11 Grad.

Ab wann spricht man von Sturmböen? Windgeschwindigkeiten im Überblick

Windböen: ab 50 km/h

Sturmböen: 65 km/h bis 89 km/h

Schwere Sturmböen: 90 km/h bis 104 km/h

Orkanartige Böen: 105 km/h bis 119 km/h

Orkanböen: ab 120 km/h

Extreme Orkanböen: mehr als 140 km/h

Samstag Sturmböen auf Sylt, Sonntag und Montag nimmt der Wind ab

Am Samstag, 1. Oktober 2022, bleiben die Temperaturen mit 11 bis 15 Grad immerhin zweistellig. Zu Sonne und Wolken könnten sich immer wieder ein paar Regentropfen gesellen. Der Wind dreht auf West und legt ordentlich zu. Am Samstagvormittag werden teilweise schwere Sturmböen von bis zu 90 km/h erwartet. Unter diesen Bedingungen könnte es noch einmal spannende Wettkämpfe in der Disziplin „Waveriding“ geben. Hier kämpft der Deutsche Philip Köster nach seinem Sieg in der Hinrunde noch um einen vorderen Platz in der Gesamtwertung. Den WM-Titel für 2022 hat der Brasilianer Marcilio Browne schon in der Tasche.

Ein Windsurfer auf einer hohen Welle. Für das zweite Worldcup Wochenende auf Sylt ist starker Wind mit Sturmböen angekündigt.
Für das zweite Worldcup Wochenende auf Sylt ist starker Wind mit Sturmböen angekündigt. Die Surfer – hier Weltmeister Marcilio Browne 2022 in Westerland – dürften sich über Wind und hohe Wellen freuen. © Joern Pollex/HOCH ZWEI

Gegen Nachmittag nimmt der Wind am Samstag dann wieder ab, weht aber immer noch lebhaft mit etwa 30 km/h aus westlicher Richtung. Sonnenuntergang ist am Sonnabend um 19:02 Uhr. Windig, aber trocken soll es auch am Sonntag, 2. Oktober 2022, werden. Der Wind kommt mit bis zu 40 km/h aus dem Westen, die vorhergesagten Temperaturen liegen zwischen 12 und 15 Grad. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken kann es dann auch um Punkt 19 Uhr wieder einen schönen Sonnenuntergang über der Nordsee geben.

Am Montag, 3. Oktober 2022, ist nicht nur Tag der Deutschen Einheit, sondern auch Siegerehrung beim Windsurf Worldcup 2022 auf Sylt. Das Wetter wird wieder etwas unbeständiger. Am Montagvormittag erwarten die Meteorologen etwas Regen, dazu lebhaften Wind aus Nordwest. Wenn am Nachmittag gegen 16 Uhr dann hoffentlich auch Philip Köster und die deutsche Top-Surferin Lina Erpenstein einen Platz auf dem Siegerpodest einnehmen, soll es aber wieder trocken sein. Die Temperaturen liegen auf Sylt zwischen 12 und 14 Grad, Sonnenuntergang ist um 18:57 Uhr.

Auch interessant

Kommentare