1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Darum wird die „Badezeit“ auf Sylt wohl erst 2024 wieder aufgebaut

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Das beliebte Strandrestaurant „Badezeit“ in Westerland auf Sylt wurde Mitte September 2022 durch ein Feuer komplett zerstört. Ein Wiederaufbau ist wohl erst 2024 möglich. Das sind die Gründe.

Westerland/Sylt – Eine der schönsten Strandbars auf Sylt wurde Mitte September ein Raub der Flammen. Die „Badezeit“ an der Promenade von Westerland brannte in den frühen Morgenstunden des 15. September 2022 lichterloh. Schnell war die Feuerwehr vor Ort, um das Feuer in der „Badezeit“ auf Sylt zu löschen. Sie konnte zwar ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern, doch das Strandrestaurant auf Sylt war nicht mehr zu retten. Darum ist ein Wiederaufbau wohl erst 2024 möglich.

Name:Badezeit
Adresse:Dünenstraße 3, 25980 Sylt (Westerland)
Eigentümer:Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS)
Pächter:Norbert Mangelsen

Feuer in der „Badezeit“ auf Sylt: Eigentümer rechnet mit Wiederaufbau erst 2024

Die „Badezeit“ in Westerland auf Sylt hatte einen besonderen Charme, war im „Beachstyle“ innen und außen mit viel Holz gestaltet. Das wurde dem Lokal nun zum Verhängnis: Die Flammen fanden reichlich Nahrung, das Gebäude brannte völlig aus. Ein Totalschaden, wie sich Pächter Norbert Mangelsen gegenüber der Presse äußerte. In dem Haus an der Promenade wurde offensichtlich auch Asbest verbaut, sodass schnell klar was, dass die „Badezeit“ auf Sylt komplett abgerissen werden muss.

Wie geht es jetzt also weiter mit dem beliebten Lokal auf der Promi-Insel Sylt? Eigentümer des Gebäudes ist der Insel Sylt Tourismus-Service, kurz ISTS. Geschäftsführer Peter Douven äußert sich wenig zuversichtlich. Er glaubt, es sei nicht zu schaffen, einen Neubau schon im kommenden Jahr umzusetzen. Grund dafür seien nicht nur die erforderlichen Planungs- und Genehmigungsprozesse, sondern auch der aktuelle Baustoffmangel. Der hatte schon in der Vergangenheit bei anderen Bau-Projekten wie dem Luxus-Resort Lanserhof Sylt zu Verzögerungen bei der Eröffnung geführt.

Eine mit rot-weißem Flatterband abgesperrte Treppe führt zu dem Eingang eines abgebrannten Restaurants. Nach dem Feuer im September 2022: Das Strandrestaurant „Badezeit“ auf Sylt wird wohl erst im Jahr 2024 wieder aufgebaut.
Nach dem Feuer im September 2022: Das Strandrestaurant „Badezeit“ auf Sylt wird wohl erst im Jahr 2024 wieder aufgebaut. © A.G./HFR

Feuer in Strandrestaurant „Badezeit“ auf Sylt: Keine Fremdeinwirkung

Ein rot-weißes Flatterband sperrt den Zugang zum Eingang des ehemaligen Strandrestaurants ab. Die Brandort-Begehung der Kriminalpolizei ist allerdings mittlerweile abgeschlossen. „Wir gehen von einer technischen Ursache aus, Hinweise auf Fremdeinwirkung liegen nicht vor“, so ein Sprecher der zuständigen Polizeidirektion Flensburg. Die Schadenshöhe könne nicht genau beziffert werden. Sie dürfe aber im hohen sechsstelligen Bereich liegen. Glücklicherweise ist der Eigentümer versichert und plant, das weitgehend zerstörte Gebäude an der Promenade nach dem Abriss in gleicher Größe wieder aufzubauen.

Schon für die Planung müsse man zwei, drei Monate rechnen, so Peter Douven vom ISTS, zumal beim Neubau auch Energiesparkonzepte zum Tragen kommen sollen. Denn die Insel Sylt will nachhaltiger werden, und dieses Ziel muss auch bei Neubauprojekten berücksichtigt werden. Wenn nach der Planungsphase der Genehmigungsprozess innerhalb eines halben Jahres abgeschlossen ist, wäre das schnell, so Douven weiter. Wenn man also für Planung und Genehmigung mit etwa neun Monaten rechnet, dann ist eine Neueröffnung im Jahr 2023 in der Tat ziemlich unrealistisch.

Strandrestaurant „Badezeit“ auf Sylt abgebrannt: Urlauber und Gäste sind geschockt

Viele ehemalige Gäste hatten schon auf einen Neustart im kommenden Sommer gehofft. Sie sind traurig und geschockt von der Zerstörung der „Badezeit“ auf Sylt, das viele im Netz als ihr Lieblingsrestaurant bezeichnen. Einheimische und Urlauber teilen in den sozialen Medien wie Facebook ihre Erinnerungen an das Restaurant und drücken ihr Mitgefühl für Betreiber und Team aus. Und auch eine ehemalige Angestellte meldet sich zu Wort und schwärmt vom „schönsten Arbeitsplatz“.

Das war der schönste Arbeitsplatz mit dieser Aussicht. Es macht mich unglaublich traurig jetzt zu lesen, dass es diesen wundervollen Platz so nicht mehr gibt!

Annelie G. zu einem Beitrag über den Brand in der Badezeit in der Facebook-Gruppe „Sylt“

Mitarbeiter und Gäste müssen sich aber aus genannten Gründen noch eine Weile gedulden, bis sich die Türen der „Badezeit“ an der Promenade wieder öffnen werden. Der Insel Sylt Tourismus-Service versichert, man wolle sich so schnell wie möglich an die Arbeit machen. Und unbedingt vermeiden, den Wiederaufbau zu sehr in die Länge zu ziehen. Das hoffen Einheimische und Gäste übrigens auch von den Sanierungsarbeiten an der Landesstraße L24 auf Sylt, die gerade zwischen Kampen und Westerland stattfinden.

Auch interessant

Kommentare