1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

SEK verhaftet Todesschützen aus Kiel

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Sebastian Richter

Kommentare

Die Polizei und Staatsanwaltschaft in Kiel fahnden nach diesem Mann. Er soll einen 31-Jährigen erschossen haben.
Fisnik H. wurde in Gelsenkirchen verhaftet © Polizei Kiel

In Kiel Gaarden wird ein Mann auf offener Straße erschossen. Der Todesschütze flüchtet. Nach einer Fahndung kann der Mann in Gelsenkirchen verhaftet werden.

Kiel – In der Nacht zu Dienstag, 28. Juni 2022, wird im Kieler Stadtteil Gaarden einen 31-Jährigen mit mehreren Schüssen getötet. Der Todesschütze, ein 23-jähriger Mann, flüchtet. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung in Höhe von 3000 € ausgelobt, sollten Hinweise zum Ergreifen des Täters führen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Tödliche Schüsse in Kiel: Polizei kann Mann in Gelsenkirchen verhaften

Der gesuchte tatverdächtige Mann wurde am 10. Juli 2022, durch Einsatzkräfte des SEK in Gelsenkirchen verhaftet. Bei der Festnahme leistete der Mann keinen Widerstand, so die Polizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wird der Haftbefehl vollstreckt. Fisnik H. wird in Gelsenkirchen einem Haftrichter vorgeführt und in den kommenden Tagen nach Kiel verbracht.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion