Streit im Treppenhaus

Kiel: 22-Jähriger in Treppenhaus getötet – Teenager in U-Haft

Treppenhaus mit Beamten der Spurensicherung. Davor das Wappen von Schleswig-Holstein, das deutsche Bundesland, in dem Kiel liegt.
+
Zwei Jugendliche stehen in Kiel im Verdacht einen 22-Jährigen attackiert und getötet zu haben. Ein 15-Jähriger soll den Mann im Treppenhaus erstochen haben. (Symbolbild, 24hamburg.de-Montage)

Zwei Jugendliche stehen unter Verdacht, einen 22-Jährigen in Kiel getötet zu haben. In einem Treppenhaus sei es zum Streit mit tödlichen Folgen gekommen.

Kiel – Unter dem Verdacht, in Kiel einen 22-Jährigen getötet zu haben, sind zwei Jugendliche in Gewahrsam genommen worden. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Sonntag hatten ein 15- und ein 17-Jähriger den etwas älteren Mann am Vorabend in dessen Wohnhaus aufgesucht, im Treppenhaus soll es dann zu einer Auseinandersetzung gekommen sein.

Laut Angaben des Focus habe der 15-jährige Tatverdächtige aus dem Kreis Plön den Getöteten mit einem Messer angegriffen. Es soll um Betäubungsmittel gegangen sein. Den Jüngeren hatten Polizisten vor Ort festgenommen. Der 17-Jährige flüchtete zunächst, stellte sich aber in der Nacht im Beisein eines Verteidigers der Polizei. Da allerdings keine ausreichenden Haftgründe vorlagen. ließ man den Älteren der beiden wieder gehen und ermittelt gegen ihn lediglich wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion