1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Polizisten im Einsatz angegriffen – Ruhestörung in Itzehoe endet im Gewahrsam

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

In Itzehoe wurde die Polizei am Sonntagabend zu einer Ruhestörung alarmiert. Noch bevor die Beamten den Störer ansprechen konnten, ging dieser auf sie los.

Itzehoe – Am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, wurde die Polizei in Itzehoe in den Schütterberg gerufen, da es dort zu einer Ruhestörung gekommen sein sollte. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, klingelten sie zunächst an der Tür. Doch dann ging alles ganz schnell – und den Beamten blieb nicht einmal mehr Zeit, den Grund ihres Erscheinens mitzuteilen. Vermutlich aufgrund vorangegangenen Alkohol- und Drogenkonsums setzte der 44-jährige Bewohner unvermittelt zum Angriff an und ging auf die Polizisten los.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen

Polizeieinsatz in Itzehoe: Polizisten nehmen Randalierer fest

Ein Streifenwagen der Polizei NRW
(Symbolbild) © Justin Brsoch/Imago

Die Polizisten versuchten, den aufgebrachten Bewohner zu überwältigen und zu Boden zu bringen. Hierbei schlug dieser um sich und versuchte immer wieder, im Flur befindliche Gegenstände zu greifen und hiermit zuzuschlagen. Aufgrund der hohen Aggressivität wurde der vorläufig festgenommen und auf eine Polizeiwache gebracht.

Nach Attacke in Itzehoe: Polizisten bleiben unverletzt

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Polizisten blieben unverletzt, der Angreifer hingegen zog sich leichte Verletzungen zu. Diese benötigten aber, nachdem ein Arzt den Mann begutachtet hatte, keine weiteren Behandlungen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare