1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Polizeischüler bei Schießtraining von Ausbilder angeschossen und verletzt

Erstellt:

Kommentare

Bei einem Schießtraining wurde ein Polizeischüler in Putlos (Kreis Ostholstein) angeschossen. Gegen seinen Ausbilder wird nun ermittelt.

Eutin/Lübeck – Bei einem Schießtraining ist ein Polizeischüler in Schleswig-Holstein angeschossen worden. Er könne bestätigen, dass es am vergangenen Donnerstag, 16. Juni 2022, im Rahmen der Ausbildung einen Unfall gegeben habe, sagte ein Sprecher der Polizei Lübeck am Mittwoch, 22. Juni 2022.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Angeschossen in der Polizeischule in Putlos: Ausbilder verletzt Schüler

Ein Polizist demonstriert bei der Bereitschaftspolizei ein Schießtraining
Ein Polizist demonstriert bei der Bereitschaftspolizei ein Schießtraining © Oliver Dietze/DPA

Demnach hat sich beim Schießtraining in Putlos (Kreis Ostholstein) ungewollt ein Schuss aus der Waffe eines Ausbilders gelöst und den 22-Jährigen am Oberarm getroffen. Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Ausbilder wird nun wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt ermittelt. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. (DPA)

Auch interessant

Kommentare