1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Polizeieinsatz in Norderstedt: 22-jähriger Mann durch Schüsse verletzt

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Ein Streit, der scheinbar in einer Shishabar eskaliert, endet mit einem verletzten jungen Mann. Er wird auf der Flucht vor seinen Verfolgern angeschossen!

Norderstedt – Großeinsatz für die Polizei in Norderstedt bei Hamburg. Am Sonntagabend, 10. Oktober 2021, fallen plötzlich Schüsse auf einen Parkplatz an der Straße „Am Tarpenufer“. Ein 22-jähriger, der zuvor noch versucht hat vor seinen Verfolgern zu fliehen, wird am Oberschenkel getroffen. Doch was ist passiert?

Polizeieinsatz in Norderstedt – Polizei stellt Patronenhülsen auf einem Parkplatz sicher

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Auf der Reeperbahn: Auto rast über Bürgersteig und fährt auf Menschen zu

In und vor der Shishabar „First Lounge“ in der Ohechaussee in Norderstedt haben sich mehrere Menschen versammelt. Die Stimmung scheint angespannt. Als ein 22-jährige die Shishabar verlassen möchte, soll er noch aufgehalten werden. Nach Angaben des Hamburger Abendblattes soll der Barkeeper sinngemäß gesagt haben: „der Chef wolle nochmal mit ihm sprechen“. Doch der 22-Jährige flieht aus der Bar.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Schüsse in Norderstedt. Die Polizei ist im Großeinsatz.
Die Polizei hat Hülsen am Tatort gesichert. (Symbolfoto) © Rene Priebe/dpa

Mehrere Männer nehmen die Verfolgung auf. Auf dem Parkplatz „Am Tarpenufer“ fallen plötzlich mehrere Schüsse. Der 22-Jährige wird getroffen und geht zu Boden. Die Verfolger steigen daraufhin in zwei Fahrzeuge und fliehen, doch die Polizei kann eines der beiden Fahrzeuge wenig später im näheren Umfeld stoppen. Die Insassen, drei Männer – werden vorläufig festgenommen.

Einer von ihnen soll der Schütze gewesen sein. Der angeschossene Mann wird wenig später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert. Lebensgefahr besteht nicht. Warum es zu den Schüssen gekommen ist, wird derzeit durch die Polizei ermittelt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare