1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Lkw-Fahrer fährt mit 3,4 Promille Schlangenlinien auf der Autobahn

Erstellt:

Kommentare

In Schlangenlinien fuhr ein Lastwagen-Fahrer am Montagabend über die A1 im Kreis Stormarn. Als die Polizei einen Alkoholtest durchführte, kam Erschreckendes heraus.

Lasbek – Ein stark angetrunkener Lastwagenfahrer ist am Montagabend, 7. März 2022, gegen 17:45 Uhr auf der Autobahn A 1 bei Lasbek (Kreis Stormarn) so enorme Schlangenlinien gefahren, dass ein Autofahrer die Polizei gerufen hat.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen

Lkw-Fahrer auf der A1 bei Hamburg von der Polizei angehalten: 3,4 Promille

 Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Die A3 bei Köln ist in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt (Symbolbild) © Friso Gentsch/dpa

Die Beamten lotsten den Sattelzug daraufhin auf einen Rastplatz, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest am späten Montagnachmittag habe schließlich einen Wert von 3,4 Promille ergeben.

Volltrunken auf der Autobahn: Polizei stoppt LKW-Fahrer auf der Autobahn A1

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Der 32-Jährige musste seinen Führerschein abgeben, eine Sicherheitsleistung von 1000 Euro zahlen und durfte nicht mehr weiterfahren. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare