1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Polizei nimmt Umweltschützer bei Karl-May-Spielen in Gewahrsam

Erstellt:

Kommentare

Die Schauspieler Sascha Gluth (r) als Old Shatterhand und Sascha Hödl als Winnetou reiten bei der Premiere von „Der Ölprinz“ bei den Karl-May-Spielen auf der Freilichtbühne am Kalkberg.
Die Schauspieler Sascha Gluth (rechts) als Old Shatterhand und Sascha Hödl als Winnetou reiten bei der Premiere von „Der Ölprinz“ bei den Karl-May-Spielen auf der Freilichtbühne am Kalkberg. © Markus Scholz/DPA

Umweltaktivisten der Gruppe „Extinction Rebellion“ hatten geplant, Plakate während der laufenden Vorstellung im Zuschauerbereich auszurollen und störten.

Bad Segeberg – Die Polizei hat am Samstag, 25. Jun i 2022, acht Menschen am Rande der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg (Kreis Segeberg) in Gewahrsam genommen. Wie die Beamten mitteilten, gaben die drei Frauen und fünf Männer an, der Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“ anzugehören. Sie hatten geplant, Plakate während der laufenden Vorstellung im Zuschauerbereich auszurollen und störten nach Angaben der Polizei die Veranstaltung.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz bei den Karl-May-Spielen: Umweltaktivisten festgenommen

Nach zwei Jahren Zwangspause wegen der Corona-Pandemie feierte „Der Ölprinz“ bei den Karl-May-Spielen am Samstagabend Premiere. Auf zwei Plakaten der Aktivisten, die der Sicherheitsdienst auf dem Kalkberg im Gebüsch versteckt auffand, war „Winnetou würde fürs Klima reiten“ und „Stoppt die Ölprinzen – Rettet die Zukunft der Kinder“ zu lesen.

Umweltaktivisten festgenommen: Polizeieinsatz bei den Karl-May-Spielen

Später störten die Aktivisten die Aufführung mit Zwischenrufen. Als der Sicherheitsdienst sie aus dem Zuschauerraum verwies, bespritzte einer von ihnen zwei Sicherheitsbedienstete mit einer Flüssigkeit, bei der es sich nach Angaben der Polizei vermutlich um Lebensmittelsoße handelte. Beamte nahmen die Beteiligten bis zum Ende der Veranstaltung in Gewahrsam und stellten ihre Personalien fest. Nach Ende der Vorstellung wurden sie wieder entlassen.

Das Polizeirevier Bad Segeberg hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, der Nötigung und der Körperverletzung aufgenommen. (DPA)

Auch interessant

Kommentare