Traum von Strand und Meer

Urlaub zu Pfingsten: Insel Sylt freut sich auf Touristen

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Den Urlaub zu Pfingsten auf Sylt verbringen, das ist trotz Coronavirus-Pandemie und Lockdown 2021 wieder möglich. Tagestouristen und Camper sind willkommen.

Update vom Freitag, 07. Mai 2021, 14:45 Uhr: Sylt – Das Tourismus-Modellprojekt auf Sylt ist gestartet. In allen Hotels, Ferienwohnungen und Herbergen, die teilnehmen, dürfen Urlauber zu Pfingsten übernachten. Wichtig ist ein negatives Corona-Test-Ergebnis bei Anreise. Dabei sind PCR-Labortests und Antigen-Schnelltests erlaubt. Vollständig Geimpfte, deren zweite Impfung älter als 14 Tage ist, dürfen auch ohne negativen Test auf die Insel Sylt.

Wenn es einen tagesaktuellen negativen Test gibt, dann dürfen auch Tagestouristen und Einheimische die gastronomischen Möglichkeiten der Insel nutzen. Restaurants und Bars sind also wieder offen und dem Aperol Spritz am Meer steht nichts mehr im Wege. Welche Regeln beim Urlaub zu Pfingsten für Dänemark, Österreich und Italien* gelten und wo man noch Urlaub machen kann, erfahren Sie bei den Kollegen vom Merkur.

Pfingsturlaub auf Sylt – Insel erlaubt wieder Tourismus

Update vom Freitag, 23. April 2021, 07:35 Uhr: Sylt – Endlich steht die Entscheidung fest: Pfingsturlaub auf Sylt wird möglich sein. Das entschieden die Sylter Gemeindevertreter am Abend des 22. April 2021. Zuvor hatten sich schon Wenningstedt, Hörnum, Kampen, List und Hörnum für das Tourismus-Modellprojekt ab 1. Mai 2021 ausgesprochen. Nun kam auch Westerland dazu. Dabei gilt für Urlauber auf Sylt jetzt das gleiche Hygiene- und Sicherheitskonzept wie im Kreis Nordfriesland. Bedeutet: Urlauber müssen sich alle zwei Tage testen lassen. Bevor Buchungen auf der Insel möglich sind, muss Sylt in die offizielle Allgemeinverfügung des Kreises Nordfriesland aufgenommen werden.

Ob der Pfingst-Urlaub auch an der Ostsee-Küste in Mecklenburg-Vorpommern* möglich sein wird, ist hingegen weiter unklar. Das beliebte Urlaubsziel verhängt zurzeit sehr strenge Einreiseregelungen - die im besten Fall aber natürlich auch dafür sorgen könnten, dass der Inzidenzwert bis zu Pfingsten wieder deutlich sinkt.

Pfingsturlaub auf Sylt? Insel entscheidet über Tourismus-Modellprojekt

Erstmeldung vom 22. April 2021, 11:58 Uhr:

Sylt – Dürfen Touristen bald auf Sylt Urlaub machen, oder nicht? Noch gibt es auf diese Frage keine endgültige Antwort. Denn vergangene Woche wurde das Modellprojekt für die Nordsee-Insel Sylt nach Uneinigkeiten mit dem Land Schleswig-Holstein für gescheitert erklärt. Offenbar fehlte der Insel die Gesetzesgrundlage für Corona-Tests, die für Reisende vor der Ankunft verpflichtend sind. Nun soll am 22. April 2021 darüber entschieden werden, ob Sylt unter den Bedingungen des Kreises Nordfriesland an dem Tourismus-Modell-Projekt teilnehmen kann und die Menschen so endlich wieder Urlaub an der Nordsee machen könnten.

Insel:Sylt
Fläche:99,14 km²
Bevölkerung:15.169 (2012)
Länge:38 km
Meer:Nordsee

Nordsee-Urlaub könnte ab 1. Mai möglich sein: Mit oder ohne Sylt? Insel entscheidet über Modellprojekt

Während der Urlaubsstart in der Lübecker Bucht an der Ostsee kürzlich erst bis zum 26. April und jetzt sogar auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, halten Orte an der Nordseeküste an einem Start des Tourismus-Modellprojekts zum 1. Mai 2021* fest, das berichtet auch die Frankfurter Neue Presse. Eigentlich sollten gleich vier Regionen schon am 19. April 2021 für Urlauber öffnen, doch wegen des steigenden Corona-Infektionsgeschehens konnte lediglich die Schlei-Region mit Eckernförde wie geplant starten.

Ist Pfingsturlaub auf Sylt möglich? Tourismus-Verband entscheidet über Modellprojekt. (24hamburg.de-Montage)

An der Nordseeküste möchte nun der Kreis Nordfriesland ab 1. Mai wieder Touristen begrüßen*, das berichtet merkur.de. Noch ist allerdings unklar, ob dann auch Sylt ihre Türen für Urlauber öffnen wird. Der Tourismusverband muss erst noch zustimmen. Folgen soll dem Kreis Nordfriesland auf jeden Fall die Modellregion Büsum im Landkreis Dithmarschen am 10. Mai 2021.

Auch hier musste der Start wegen einer angestiegenen Corona-Inzidenz nach hinten verschoben werden. Olaf Raffel, Geschäftsführer des Tourismus-Marketings der Gemeinde Büsum, hatte dazu gesagt: „Es wäre fatal, jetzt zu öffnen und schon in Kürze die Schotten wieder dichtmachen zu müssen“. Für Reisefreudige bleibt also nur zu hoffen, dass sich die Verantwortlichen der Insel Sylt auf eine Öffnung einigen können und die Corona-Zahlen sich positiv entwickeln. Dann dürfe dem Urlaub an der Nordsee fast nichts mehr im Wege stehen. * 24hamburg.de, fnp.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © imagebroker/imago images & blickwinkel/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare