Stabile Werte unter 100

Schleswig-Holstein: Ostsee-Urlaub drin? Inzidenzwert sinkt enorm

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Schleswig-Holstein macht vor, wie es laufen kann. Die Gesundheitsämter vermelden, dass der Inzidenzwert weiter gesunken ist. Ostsee-Urlaub im Sommer eine Option?

Schleswig-Holstein – Für Mittwoch, 28. April 2021, haben die Gesundheitsämter in Schleswig-Holstein 288 Corona-Neuinfektionen vermeldet. Der Inzidenzwert im Bundesland ist unter die Marke von 70 gesunken. Der konkrete Wert beläuft sich auf 67,1, weiß der NDR zu berichten. Macht das endlich den Ostsee-Urlaub möglich, nachdem der Tourismus in der Lübecker Bucht kürzlich wegen steigender Corona-Zahlen gestoppt werden musste?

Meer:Ostsee
Mittlere Tiefe:55 m
Fläche:377.000 km²
Einzugsgebiet:1.642.000 km²
Inseln:Rügen, Usedom, Gotland, Öland, Saaremaa, Hiiumaa, Muhu u.v.m.
Brücken:Fehmarnsundbrücke
Siedlungen:Kopenhagen, Danzig, Gdynia, Haapsalu, Helsinki u.v.m.

Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein: Viele Infizierte wieder genesen

Insgesamt beläuft sich die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, auf 58.264 Personen. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) gelten rund 52.000 der Infizierten als wieder genesen.

Steht einem unbeschwerten Sommerurlaub an der Ostsee nichts mehr im Weg? Immerhin sinken die Corona-Inzidenzwerte in Schleswig-Holstein. (24hamburg.de-Montage)

Zwei Kreise, aber auch eine Stadt in Schleswig-Holstein weisen hingegen einen Inzidenzwert von über 90 auf. Die landesweit höchsten Inzidenzwerte haben Stormarn (93,8), Kiel (91,2) sowie der Kreis Pinneberg (90,8) zu verzeichnen (Stand der Daten: 28. April 2021).

Schleswig-Holstein Weg durch die Pandemie: Gastronomie-Öffnungen trotz Corona

Die bundesweite Corona-Notbremse* greift seit Mittwoch, 28. April 2021, auch im Kreis Pinneberg. Bereit seit Montag, 19. April 2021, ist in Schleswig-Holstein eine veränderte Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft getreten. Diese hat Gültigkeit bis 9. Mai 2021 und macht es möglich, dass die Außen-Gastronomie in Schleswig-Holstein öffnen darf.

Voraussetzung hierfür sind Kreise mit einem stabilen Inzidenzwert unter 100. In einigen Kreisen gelten wiederum seit Montag, 26. April 2021, neue Corona-Regeln für den Einzelhandel. In Lübeck, Kiel oder Neumünster dürfen Kunden Geschäfte wieder betreten, wenn sie ihre Kontaktdaten hinterlassen. Indes fragen sich Hamburger weiterhin, wann der Corona-Lockdown in der Hansestadt eine Öffnung der Geschäfte wieder zulässt.

Ostsee-Urlaub in Schleswig Holstein: Niedriger Corona-Inzidenzwert ein Muss

Mittlerweile „flüchten“ viele Hamburger sogar nach Schleswig-Holstein, um einen Friseur-Besuch wahrzunehmen. Der große Unterschied zwischen den beiden Bundesländern: In Hamburg sind Friseur-Besuche nur mit negativem Corona-Testergebnis erlaubt.

Zwar ist der Inzidenzwert in Schleswig-Holstein in den meisten Städten und Kreisen deutlich unter der Marke von 100. Eine zeitnahe Rückkehr in einen normalen Alltag bedeutet dies aber nicht. Es ist nach wie vor offen, wann Campingurlaub an der Ostsee wieder erlaubt ist. Hoffen lassen Aussagen von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der einen Sommerurlaub an der Ostsee mittels Infektionsschutzgesetz möglich machen will. Niedrige Inzidenzwerte in Schleswig-Holstein vorausgesetzt. * 24hamburg.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Petra Schneider-Schmelzer/imago images & Panthermedia/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare