1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Gäste auf Sylt genervt: 3,50 Euro extra für ein Gedeck

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Manche Restaurants auf Sylt bitten ihre Gäste zusätzlich zur Kasse: Eine Extra-Gebühr für das Gedeck sorgt auf der Nordseeinsel für Empörung.

Sylt – Im Urlaub gönnt man sich ja gerne mal etwas Besonderes und schaut vielleicht auch nicht ganz so aufs Geld wie sonst. Doch als eine Sylt-Besucherin Ende Februar 2023 ihre Restaurant-Rechnung bestellt, erlebt sie eine Überraschung: 3,50 Euro soll sie zusätzlich für das Gedeck bezahlen. „Sowas kenne ich sonst nur aus Italien“, wundert sie sich auf Facebook. Eine Ausnahme auf der beliebten Ferieninsel Sylt?

Name:Sylt (friesisch Söl, dänisch Sild)
Kreis:Nordfriesland
Länge:ca. 38 Kilometer
Fläche:99,14 km²
Einwohner:18.118 (2019) 183 Einwohner/km²

Zusätzliche Gebühr für Gedeck schreckt viele Gäste ab

Auf ihren Post in der Facebook-Gruppe „Sylt“ bekommt die Urlauberin viele Reaktionen. Ein Paar berichtet von einem Besuch im gleichen Restaurant in Kampen auf Sylt. Man habe das Gedeck vor der Bestellung abbestellt, die Rechnung allerdings nicht noch einmal kontrolliert. Am nächsten Morgen dann die böse Überraschung: Für das Paar und zwei Begleitpersonen wurden für Gedecke insgesamt 14 Euro abkassiert. „Uns wird man dort nicht noch einmal sehen“, schreiben sie über ihr Erlebnis. Auch andere User kommen zu dem gleichen Schluss: Sie würden dort nicht (mehr) hingehen.

Manche haben allerdings auch Verständnis für die zusätzliche Gebühr in dem Restaurant auf der Promi-Insel Sylt. „Als Person vom Fach muss ich gestehen, dass es üblich ist in gehobenen Restaurants, vor allem wenn man Stoffservietten und Tischdecken hat“, berichtet jemand. Eine andere meint, die Gastronomie habe in Corona-Zeiten genug gelitten. Und wem es zu teuer sei, der solle einfach selber kochen. In Anbetracht der vielen Restaurant-Schließungen auf Sylt müssen womöglich sowieso bald viele Sylt-Urlauber selber zum Kochlöffel greifen.

Ein gedeckter Tisch mit einem Teller, Messern und Gabeln. Einige Restaurants auf der Nordseeinsel Sylt verlangen von Gästen eine Gebühr für das Gedeck.
Einige Restaurants auf der Nordseeinsel Sylt verlangen von Gästen eine Gebühr für das Gedeck. (24hamburg-Montage) © imago

Zusatzkosten für Gedeck: Auf Sylt bisher die Ausnahme

Die überraschte Sylt-Urlauberin erkundigt sich in ihrem Facebook-Post, ob noch andere Restaurants auf der Insel diese zusätzlich Gebühr eingeführt hätten. Manche Gastronomen wie ein Wirt in Nordrhein-Westfalen verlangen mittlerweile von ihren Gästen sogar Eintritt, doch auf Sylt scheinen solche Maßnahmen bisher die Ausnahme zu sein. Das bestätigen auch andere Sylt-Fans auf Facebook.

In der Sansibar beispielsweise, einer der beliebtesten Strandbars auf Sylt, gäbe es das nicht und man würde sogar noch einiges zum Probieren hingestellt bekommen, berichtet eine Userin. Was allerdings in einigen Restaurant praktiziert wird, ist die Berechnung eines zusätzlichen Gedecks, wenn zwei Personen sich ein Essen teilen. Auch der sogenannte „Räuberteller“ für Kinder ist nicht überall kostenlos. Ein genauer Blick auf die Speisekarte vor der Bestellung lohnt sich also, um beim Bezahlen keine Überraschungen zu erleben.

Zusätzliche Gebühr für Gedeck in Deutschland verboten

Ist es in Deutschland überhaupt erlaubt, im Restaurant einen zusätzlichen Betrag für ein Gedeck zu verlangen? Ganz klar nein, schreibt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Baden-Württemberg im September 2022 in einem Beitrag auf seiner Internet-Seite. Gastronomiebetriebe in Deutschland müssen in ihren Preisverzeichnissen Endpreise (Inklusivpreise) angeben.

Die aufgeführten Preise, so heißt es weiter, müssten laut Preisangabenverordnung das Bedienungsgeld und sonstige Zuschläge einschließen. Aus diesem Grund seien auch Zuschläge wie der in Italien vielfach übliche, separat ausgewiesene Preis fürs „Coperto“ (Gedeck), der zusätzlich zu Speisen und Getränken in Rechnung gestellt wird, in Deutschland nicht zulässig. Stattdessen sollten Gastronomen bei steigenden Kosten ihre Preise entsprechend anheben.

Auch interessant

Kommentare