1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Nord- und Ostsee: Das erwartet Gäste an Weihnachten und Silvester

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Letztes Jahr fiel für viele Weihnachten im größeren Kreis aus. Auch Wegfahren an Ost- und Nordsee über die Feiertage war nicht möglich. Und dieses Jahr? Ein Überblick.

Hamburg – Die Städte, Gemeinden und Inseln an der deutschen Nord- und Ostseeküste können zwar seit einigen Monaten wieder Übernachtungsgäste empfangen, doch nun steigen die Coronazahlen deutschlandweit wieder an. Und erst vor wenigen Tagen wurde ein Corona-Ausbruch aus der „Sansibar“ auf Sylt gemeldet. Ist ein Besuch von Weihnachtsmärkten oder dem Kurztrip über die Feiertage an Deutschlands Küsten nun in Gefahr? Und was erwartet die Gäste Vorort an Weihnachten und Silvester?

Name:Silvester
Ursprung:Römisches Reich
Erstmals gefeiert:Zu Beginn des Jahres 153 v. Chr.,

Nord- und Ostsee zu Weihnachten und Silvester: Wintermarkt in Grömitz findet statt – Feuerwerk über der Ostsee

Die Menschen in den stark vom Tourismus abhängigen Feriengebieten an Nord- und Ostsee dürften froh sein, dass sich 2021 die Zahl der Besucher und Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr wieder erholt hat. Vielerorts haben sich die Verantwortlichen Spezielles ausgedacht, um wieder mehr Touristen anzulocken.

Ein Weihnachtsmann schlendert am Ostsee-Strand entlang.
Weihnachten und Silvester an Ost- und Nordsee: Das erwartet die Gäste. ©  BildFunkMV/imago

Aber auch ohne spezielles Programm kehren die Orte an der Küste seit Monate in den Normalbetrieb zurück. In der Weihnachtszeit gehört dazu, wie überall in Deutschland, der Weihnachtsmarkt. Vom 18. Dezember bis zum 2. Januar findet im beliebten Badeort Grömitz beispielsweise der Wintermarkt statt, auch eine öffentliche Silvester-Feier ist geplant – inklusive Feuerwerk über der Ostsee.

Weihnachten und Silvester werden großartig. Wir planen auf Hochtouren.

Jacqueline Felsmann, Tourismus Service Grömitz

Weihnachten und Silvester an Ost- und Nordsee: Silvesterfeuerwerk in St. Peter-Ording abgesagt – Alternative: Hotelpartys

Doch wie in Grömitz oder Büsum, wo es ebenfalls eine große Open Air Party zum Jahreswechsel geben wird, sieht es längst nicht überall aus. So wurde das diesjährige Silvesterfeuerwerk auf dem Vorplatz der Seebrücke in St. Peter-Ording abgesagt.

Wer sicher gehen möchte, dass es eine offizielle Party gibt, informiert sich am besten noch vor der Buchung auf den entsprechenden Webseiten der jeweiligen Gemeinde oder dem Tourismusbüro. Alternativ lässt sich in vielen Hotels und Ressorts Weihnachten und Silvester feiern. Doch wer dabei sein will, sollte sich mit der Buchung nicht mehr allzu viel Zeit lassen.

Ob es in Hamburg in diesem Jahr ein Feuerwerk geben wird und ob privates Böllern wie im letzten Jahr verboten sein wird, ist übrigens noch nicht abschließend geklärt. Allerdings dürfen Weihnachtsmärkte und der Winterdom unter bestimmten Voraussetzungen öffnen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Weihnachten und Silvester an Ost- und Nordsee: Viele Hotels bieten Programm, wenige Zimmer verfügbar

Die Küstenperle in Büsum beispielsweise ist über die Feiertage nur zu rund 60 Prozent ausgelastet, wie Direktorin Isa Schneider dem Abendblatt verriet. Ab dem 28. Dezember würde es allerdings knapp werden – schon 90 Prozent der Zimmer seien dann belegt. Auch im A-Rosa in Travemünde gibt es noch Zimmer. Im Haus selbst gilt die 3G-Regel, Masken müssen nicht getragen werden.

Zu Silvester erwartet die Hausgäste unter anderem ein Gala-Büfett im Wintergarten-Restaurant, auch Livebands werden spielen und für Mitternacht ist ein Musical-Feuerwerk vorgesehen. Das Vitalhotel Alter Meierhof in Flensburg plant ebenfalls eine Silvesterparty für die Hausgäste, Heiligabend trifft man sich sogar zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen in der Lobby. Das Hotel ist ausgebucht. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare