1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Von Hamburg nach Lübeck: Mit WLAN direkt an den Ostseestrand

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Ab 2023 verkehren neue, hochmoderne Züge zwischen Hamburg und Lübeck. Sie bieten unter anderem WLAN und fahren ab April direkt an den Ostseestrand.

Lübeck – Auf vielen Strecken im Land sucht man die roten Doppelstock-Züge der Bahn bereits vergebens. Auch zwischen Hamburg und Lübeck werden sie bald nicht mehr zum Einsatz kommen. Doch was woanders an den privaten Anbietern liegt, die statt der Bahn bestimmte Strecken bedienen und dabei auf ihre eigenen Fahrzeuge in Firmenlackierung setzen, ist auf der wichtigen Eisenbahnverbindung zwischen den Hansestädten der kommenden Modernisierung geschuldet.

Die neuen blauen Züge sind dabei nicht die einzige Änderung, die das Jahr 2023 für die täglich rund 24.000 Reisenden zwischen Elbe und Ostsee bereithalten wird. Das berichtet das Hamburger Abendblatt.

Name:NAH.SH (Nahverkehr Schleswig-Holstein)
Gesellschafter:Land Schleswig-Holstein und 15 Verkehrsverbände
Sitz:Kiel
Gründungsjahr:1994, 2014 (unter dem aktuellen Namen)

Hamburg – Lübeck: Neue Züge mit WLAN und Steckdosen schon ab Ende Januar 2023

„Kiss“ heißen die Züge des Schweizer Herstellers „Stadler Rail“, die unter anderem kostenfreies WLAN, Steckdosen und Monitore – auf denen für die Fahrgäste Informationen in Echtzeit ausgespielt werden – bieten. Manuela Herbort von der Deutschen Bahn sprach im Zusammenhang mit der Einführung der neuen Züge von einem sehr komfortablen und innovativen Zugangebot.

Schleswig-Holsteins parteiloser Wirtschaftsminister und ehemaliger Oberbürgermeister Rostocks, Däne Claus Ruhe Madsen, sprach derweil von „echten Verbesserungen“, die man den Menschen in der Region bieten wolle. Sie sollen ab Ende Januar 2023 auf der Strecke zum Einsatz kommen.

KISS Zug der Firma Stadler
So sehen die neuen KISS-Züge des Herstellers Stadler aus. Sie sollen ab Januar 2023 zwischen Hamburg und Lübeck zum Einsatz kommen. © Uwe Miethe / Deutsche Bahn AG

DB Regio NAH.SH: Dichterer Takt zwischen Elbe und Ostsee bereits ab Dezember 2022

Bereits wenige Wochen vor Jahreswechsel wird die Bahn den halbstündigen Takt zwischen Hamburg und Lübeck erweitern. Schon ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember fahren werktags die Züge zwischen 5 und 24 Uhr alle 30 Minuten. Am Wochenende beginnt der Halbstundentakt um 8 Uhr morgens und wird ebenfalls bis Mitternacht aufrechterhalten.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Die Züge fahren vorerst auch weiterhin nur bis zum Lübecker Hauptbahnhof, wenige Verbindungen enden gegenwärtig erst in Travemünde. Ab dem 1. April 2023 soll sich das ändern, dann sollen alle Züge direkt ins zu Lübeck gehörende Seebad an der Ostsee durchfahren. Ein Umstieg am Lübecker Hauptbahnhof ist dann nicht mehr nötig. Noch günstiger wird das Ganze in Zukunft dann mit dem 49-Euro-Ticket, zu dem es bereits erste Informationen zum Kauf, der Gültigkeit und dem Preis gibt.

Auch interessant

Kommentare