Gas und Bremse verwechselt

Mit Vollgas in den Supermarkt: Rentnerin landet nach Unfall im Schaufenster

Schaden von rund 50.000 Euro an Autos und Supermarktfassade: Eine Rentnerin landet nach Unfall auf dem Supermarktparkplatz samt Auto im Schaufenster.

Eine Rentnerin ist mit ihrem Auto am Dienstag in Bredstedt (Kreis Nordfriesland) in der Fassade eines Supermarktes gelandet. Die 76 Jahre alte Frau wollte nach ersten Erkenntnissen der Polizei hinter einem parkenden Wagen bremsen.

Stadt:Bredstedt
Fläche:9,75 km²
Bevölkerung:5.006 (31. Dez. 2008)
Vorwahl:04671

Gas und Bremse verwechselt: Seniorin kracht in Supermarkfassade

Dabei habe sie Gas- und Bremspedal des Automatikautos verwechselt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der vordere Wagen in ein weiteres Auto geschoben. Der 83 Jahre alte Mann im gerammten Wagen erlitt leichte Verletzungen und kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Lesen Sie auch: Irrfahrt vor Discounter: Rentnerin zerlegt Penny und schrottet vier Autos

Rund 50.000 Euro Schaden – Führerschein beschlagnahmt!

Das Auto steht nach dem Unfall in der Front des Supermarktes.

Das Auto der Rentnerin krachte anschließend in die Front des Geschäfts. Weitere Verletzte gab es nach Angaben der Polizei nicht. Der Schaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 50.000 Euro. Der Führerschein der 76-Jährigen wurde beschlagnahmt. (dpa) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © DPA/ Daniel Bockwoldt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare