Nichts bleibt übrig

Mega-Inferno in Bad Bramstedt: Hier verbrennen Millionen Euro!

Brennende Halle in Bad Bramstedt, Schleswig-Hostein. Feuer und Rauch steigt aus dem Gebäude auf.
+
Eine Gewerbehalle in Bad Bramstedt, Kreis Segeberg, brennt. Aus dem Dach schlagen meterhohe Flammen. (24hamburg.de-Montage)
  • Vivienne Goizet
    vonVivienne Goizet
    schließen

In Bad Bramstedt steht eine riesige Gewerbe-Halle in Flammen. Als die Feuerwehr anrast, treffen sie auf ein Inferno. Der Schaden ist gewaltig.

Bad Bramstedt/Schleswig-Holstein – Großalarm in Bad Bramstedt, Kreis Segeberg. Am Dienstagabend, 16. März 2021, brennt eine Gewerbehalle. Meterhohe Flammen schießen aus dem Gebäude, in dem normalerweise Wohnmobile repariert werden. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot an: Drehleitern, Rettungswagen, Löschfahrzeuge.

Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr ist das Hallendach zerstört, die Flammen schlagen aus dem Gebäude heraus. Nur durch das Eingreifen der Feuer-Helden, kann Schlimmeres verhindert, das Wohn- und Bürogebäude neben der Halle gerettet werden. Das berichtet Blaulicht-News.de. Das Gebäude war ungefähr 25 Meter lang und 35 Meter breit und brennt komplett aus.

Verletzt wurde niemand. Doch der Schaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf bis zu 1,5 Millionen, berichtet die Süddeutsche. In der Halle standen zum Zeitpunkt des Brandes fünf Fahrzeuge. Die Firma, der das Gebäude gehört, repariert normalerweise Camper und Wohnmobile. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion