1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Mann steht wegen tödlichen Jetski-Unfalls vor Itzehoer Amtsgericht

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Nach einem tödlichen Unfall auf der Elbe muss sich ein Mann vor dem Gericht verantworten. Er fuhr mit seiner Freundin unter Drogen auf einem Jetski.

Itzehoe – Wegen eines tödlichen Jetski-Unfalls auf der Elbe bei Kollmar im Kreis Steinburg in der Nähe von Hamburg muss sich ein Mann ab Freitag, 8. April 2022, vor dem Amtsgericht Itzehoe verantworten. Der im Jahr 1975 geborene Angeklagte soll in der Nacht zum 2. August 2020 betrunken und unter Drogen mit seiner 33 Jahre alten Begleiterin auf einem Jetski gegen den Leitdamm Pagensand geprallt sein.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Seit Jahren keine Straftaten – Hamburgs sicherster Ort liegt direkt am Wasser

Unfall auf der Elbe: 33-Jährige stirbt nach Jetski-Crash

Jetski-Unfall auf der Elbe
Mit diesem Jetski ist es auf der Elbe zum Unfall gekommen. © Westküsten-News/dpa

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem fahrlässige Tötung vor. Die 33-jährige Frau war von Rettungskräften leblos im Wasser gefunden und reanimiert worden. Sie starb später im Krankenhaus. Der Angeklagte war bei dem Unfall auf der Elbe schwer verletzt worden.(DPA) * 24hamburg.de und ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare