1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Mann in Lübeck durch Messerstiche schwer verletzt – 33-Jähriger in U-Haft

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Bei einer Messerattacke in Lübeck ist ein 25-Jähriger schwer verletzt worden. Ein 33-jähriger Mann wurde kurze Zeit später festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Lübeck – Ein 25 Jahre alter Mann ist im Lübecker Stadtteil Schlutup durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Der Tatverdächtige sitzt in U-Haft. Eine Polizeistreife, die kurz vor 4:00 Uhr am Samstagmorgen, 25. Dezember 2021, wegen eines Streits in ein Mehrfamilienhaus gerufen worden war, fand das Opfer im Treppenhaus.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Dramatischer Unfall kurz vor Heiligabend: Kind stirbt – weitere schwer verletzt!

Messerattacke in Lübeck: 33-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.
Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild). © Fotostand / K. Schmitt / Imago

Ein 33-jähriger Tatverdächtiger sei in unmittelbarer Nähe des Hauses festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts erlassen, wie es hieß. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Lübeck gebracht.

Nach Messerangriff in Lübeck: 25-Jähriger schwer verletzt in Klinik

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Der 25-Jährige habe stark geblutet und sei vor Ort zusammengebrochen, sagte der Sprecher. Er wurde unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht. Die näheren Hintergründe der Tat seien nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen, sagte der Polizeisprecher. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare