1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Leichenfund in Brunsbüttel: Er trieb im Wasser

Erstellt:

Von: Vivienne Goizet

Kommentare

In dem Fluss Braake in Brunsbüttel fand die Feuerwehr nicht nur eine Leiche. Am selben Morgen war dort auch schon eine bewusstlose Frau geborgen worden.

Brunsbüttel – Am Sonntagmorgen um kurz vor 08:00 Uhr finden Einsatzkräfte in der Delbrückstraße in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) eine bewusstlose Frau am Ufer der Braake. Keine zwei Stunden später wird die Polizei erneut zur selben Stelle gerufen. Zwei auf dem Wasser treibende Kleidungsstücke entpuppen sich als die Leiche eines Mannes.

Brunsbüttel:Stadt in Schleswig-Holstein
Fläche:65,24 km²
Postleitzahl:25541
Einwohner:13.379 (31. Dez. 2008)

Zum Leichenfund in Brunsbüttel, und inwieweit der tote Mann und die bewusstlose Frau miteinander in Verbindung stehen, gibt es noch keine Erkenntisse.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Schießerei auf offener Straße: Mann feuert in Rahlstedt auf Polizisten

Leichenfund in Brunsbüttel: Feuerwehr kann den Mann nur tot bergen

Als die Feuerwehr Brunsbüttel am Ufer der Braake eintrifft, um zwei gemeldete Textilien aus dem Wasser zu holen, stellten die beiden Feuerwehrkameraden fest, dass es sich um einen Körper handelte. Mit einem Seil und einem Schlauchboot wurde der Mann an Land gezogen. Notarzt und Rettungsdienst können nur noch den Tod feststellen.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Am Ufer der Braake in Brunsbüttel stehen Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr um ein graues Tuch, dass vermutlich einen Menschen verdeckt
Am Sonntag, 10. Oktober 2021 ziehen Einsatzkräfte eine Leiche aus der Braake. Zuvor war an derselben Stelle eine bewusstlose Frau am Ufer gefunden worden. © Westküsten-News

Zudem wurde eine Jacke aus der Braake geborgen, die vermutlich dem Mann gehörte. Die Kriminalpolizei ermittelt vor Ort. Der Leichenfundort ist weiträumig abgesperrt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare