1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Kreis macht Lanserhof Sylt dicht: Mängel bei Brandschutz

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Der Lanserhof Sylt hatte schon erste Gäste, doch der Kreis untersagte jetzt die Nutzung des Luxus-Resorts. Es soll Mängel beim Brandschutz geben.

List/Sylt – Der Lanserhof Sylt ist eine Gesundheits-Klinik der Extraklasse. Die Gäste sollen hier Kraft tanken für ein „gesundes Leben voller Energie“, so die Botschaft auf der Internetseite des Betreibers. Die Eröffnung des Luxus-Resorts wurde mehrfach verschoben, einige Wochen befand man sich im Probebetrieb. Doch jetzt hat der Kreis Nordfriesland, zu dem die Nordseeinsel Sylt gehört, die Nutzung des Lanserhofes Sylt untersagt. Laut einer Pressesprecherin des Kreises liegen brandschutztechnische Mängel vor.

Name:Lanserhof Sylt
Adresse:Am Lanserhof 1-8, 25992 List auf Sylt
Architekt:Christoph Ingenhoven
Geschätzte Baukosten:150 Millionen Euro
Anzahl Zimmer:68
Betreiber:Lanserhof Gruppe, CEO Christian Harisch

Lanserhof Sylt: Kreis untersagt Nutzung nach Probebetrieb

Immer noch ragen in List ganz im Norden der Promi-Insel Sylt Baukräne neben dem Lanserhof auf. Einige Gebäude, die zu dem Luxus-Resort auf dem ehemaligen Militärgelände gehören, befinden sich noch im Bau. Das Hauptgebäude mit 55 Zimmern und dem Behandlungsbereich wurde im Frühjahr 2022 fertiggestellt. Hier hatte man ab Juni bereits erste Gäste empfangen, um in einem Probebetrieb die Abläufe zu testen.

Ein neues Haus mit einem hohen Reetdach in den Dünen, davor einige Autos und Sicherheitspersonal. Die Baukosten für den Lanserhof Sylt liegen bei etwa 150 Millionen Euro.
Der Lanserhof Sylt gilt als das teuerste Luxus-Resort in Deutschland. Die Nutzung wurde nun vom Kreis Nordfriesland untersagt, bis brandschutztechnische Mängel behoben sind. © Dagmar Schlenz

Jeweils etwa 20 bis 30 Gäste waren während der Testphase gleichzeitig im Haus, so Christian Harisch, Lanserhof CEO gegenüber 24hamburg. Es hätte eine sehr positive Resonanz gegeben und man habe sehr viele Erkenntnisse gewonnen. Mittlerweile ist der Testbetrieb abgeschlossen und man befindet sich in der Revisionsphase. „Wir sind sehr zufrieden“, so Harisch. „Alles läuft nach Plan. Momentan sind sowieso keine Gäste im Haus.“

Bei einer Überprüfung durch den Kreis Nordfriesland wurden aber offensichtlich einige brandschutztechnische Mängel festgestellt, die dazu geführt haben, dass der Kreis die Nutzung des Lanserhofes Sylt erstmal untersagt hat. Auf Nachfrage von 24hamburg betont Lanserhof CEO Harisch, dass der Brandschutz einen hohen Stellenwert habe und es schon drei erfolgreiche Funktionstests der Sprinkleranlage gegeben hätte. Man habe einen tollen Kontakt zur Feuerwehr in List. Zu den durch den Kreis festgestellten Mängeln wollte Harisch sich im Gespräch nicht konkret äußern.

Lanserhof Sylt: Brandschutztechnische Mängel sollen schnell behoben werden

Gegenüber shz.de hatte Christian Harisch noch davon gesprochen, bei der Prüfung durch den Kreis Nordfriesland wären vor allen Dingen einige fehlende Brandschutztüren bemängelt worden. Diese seien aber mittlerweile eingetroffen. Neben dem Einfahrtstor würden jetzt nur noch einige Kleinigkeiten fehlen. Man stehe im intensiven Austausch mit den Prüfern, um möglichst bald grünes Licht zu bekommen.

Brandschutz ist gerade im Lanserhof Sylt ein sehr wichtiges Thema, schließlich hat die Gesundheits-Klinik das wohl größte Reetdach der Welt. Im Innenbereich wurde außerdem viel Holz verarbeitet, da man auf gesundheitlich unbedenkliche Baustoffe Wert gelegt hatte. Die geschätzten Baukosten für das umstrittene Projekt liegen bei 150 Millionen Euro. Erst Mitte Juli 2022 hatte es eine Demonstration linker Gruppierungen auf Sylt gegen Reichtum und Luxusbauten wie den Lanserhof gegeben.

Lanserhof Sylt soll am 1. August Regelbetrieb starten

Nach einer Bauzeit von über fünf Jahren will man im Lanserhof Sylt nun endlich zahlende Gäste begrüßen. Lanserhof CEO Christian Harisch hofft, dass die Gesundheits-Klinik zwischen dem 29. Juli und dem 1. August 2022 in den Regelbetrieb starten kann. „Wir planen für 50 Jahre, da kommt es auf eine Woche mehr aber auch nicht an.“, so Harisch gegenüber 24hamburg. Immerhin hat das Luxus-Resort offensichtlich nicht mit Personalmangel zu kämpfen. Der ist auf der Nordseeinsel Sylt gerade ein extrem großes Problem.

So musste Gastronom Jürgen Gosch unweit vom Laserhof gerade sein neues Luxus-Restaurant „Jünne“ in List schließen. Das Sylter Urgestein Gosch findet kein qualifiziertes Personal für seine Betriebe. Die Nordseeinsel Sylt ist für viele Arbeitnehmer unattraktiv, da sie hier kaum eine bezahlbare Wohnung finden. Viele Mietwohnungen wurden in den vergangenen Jahren in Ferienwohnungen umgewandelt. Unter anderem diese Entwicklung sorgt auf der Insel für Kritik an Bauprojekten wie dem Lanserhof Sylt.

Auch interessant

Kommentare