1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Krawall-Touristen auf Sylt unterwegs? Polizei sichert Fußspuren

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Polizeieinsatz auf sylt
Die Polizei ermittelt nach der Krawall-Tour auf Sylt. © Manfred Segerer & blickwinkel/imago

Sylt ist als „Promi-Insel“ bekannt. In der Nacht zum 1. Mai scheinen „Krawall-Touristen“ einen Imbiss zertrümmert zu haben. Das Internet ist schockiert.

Sylt – Verkommt die Promi-Insel Sylt oder sind solche Zwischenfälle wie in der Nacht zum 1. Mai eine seltene Ausnahme? Schockiert kommt der Besitzer der „Sylter Suppen“ zu seinem Imbiss und blickt auf eine unnötige Zerstörung. Unbekannte hatten in der Nacht scheinbar die Fensterfront eingetreten, Außenmöbel zerstört und Deko zertrümmert.

Polizeieinsatz auf Sylt: Zerstören Krawall-Touristen die Insel? – Polizei ermittelt

Der Besitzer schrieb bei Facebook: „Och Kinners, sowas brauche ich im Moment nun gerade garnicht. In der Nacht wurde die Fensterfront eingetreten, Deko zertrümmert und Aussenmöbel kräftig bearbeitet – Karate-mäßig.“

Sofort wird die Polizei auf Sylt alarmiert. Spuren werden gesichert. Darunter auch mehrere Schuhabdrücke. Der Täter hinterließ am Krawall-Ort auch einen hochwertigen Gürtel, warum ist allerdings unklar. Nun versuchen die Sylter Cops, den Täter zu stellen.

In der Zwischenzeit zeigt sich die Fangemeinde der „Sylter Suppe“ entsetzt. Bei Facebook schreiben die User: „Och nö, ich dachte, dass die Insel von solchen Idioten verschont bleibt“. Eine weitere Userin befürchtet sogar, dass die Täter gar nicht erst zu Rechenschaft gezogen werden. Sie schrieb: „Unglaublich. Was muss in so einem Idioten vorgehen ? Sehr, sehr traurig. Hoffentlich finden sie den oder die Täter! Das Schlimme ist nur, am Ende hat er unter Alkoholeinfluss gewütet und dann ist es in unserem Rechtssystem ja alles nicht so schlimm.“

Auch interessant

Kommentare