1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Ein Sylter als Bundestrainer? Jürgen Klopp winkt zunächst ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Sein Lebensmittelpunkt ist Sylt. Trotzdem will Jürgen Klopp nicht Bundestrainer werden, sondern bleibt beim FC Liverpool. Der soll allerdings gerade verkauft werden.

Kampen/Sylt – Wer soll es machen? Klopp natürlich! Bei der Frage nach einem neuen Bundestrainer fällt immer wieder der Name des Erfolgstrainers Jürgen Klopp. Aber auch diesmal gab es wieder eine Abfuhr. Sein Berater betonte, Jürgen Klopp habe vor, seinen Vertrag beim FC Liverpool bis 2026 zu erfüllen. Doch der Lebensmittelpunkt der Trainerlegende liegt nicht in England, sondern auf einer anderen Insel in der Nordsee: Sylt. Wird er wirklich noch weitere vier Jahre zwischen Kampen und Liverpool pendeln?

Name:Jürgen Klopp
Geboren:16. Juni 1967 in Stuttgart
Ehefrau:Ulla Sandrock
Aktueller Verein:FC Liverpool
Wohnort:Kampen/Sylt

Gerüchte um Jürgen Klopp als Bundestrainer

Jürgen Klopp ist schon seit Jahren ein Wunschkandidat des Deutschen Fußballbundes (DFB) für den Posten des Nationaltrainers. Bereits beim Rücktritt von Jürgen „Jogi“ Löw als Bundestrainer im Jahr 2021 fiel der Name Klopp als möglicher Nachfolger. „Ich komme als möglicher Nationaltrainer nicht infrage“, stellte Klopp damals bei einer Pressekonferenz klar. Auch nach dem WM-Debakel des deutschen Teams in Katar kam der Ex-Coach von Borussia Dortmund schnell wieder ins Gespräch.

Trotz eines Sieges in der Partie gegen Costa-Rica, die von Schiedsrichterin Stéphanie Frappart geleitet wurde, schied die deutsche Nationalelf schon in der Vorrunde aus. Nach dem Debakel wird nun die Zukunft von Hansi Flick als Nationaltrainer diskutiert – und erneut Jürgen Klopp als möglicher Bundestrainer ins Spiel gebracht. Doch es sieht so aus, als würde der Traum des DFB und vieler deutscher Fußballfans auch diesmal nicht erfüllt. Klopp-Berater Marc Kosicke bekräftigte im TV-Sender Sky, Jürgen Klopp habe vor, seinen Vertrag bei Liverpool bis 2026 zu erfüllen.

Ein Mann mit schwarzem Hemd und schwarzer Baseballkappe sitzt auf einer Tribüne. Jürgen Klopp wird immer wieder als Bundestrainer gehandelt. Er lebt seit 2022 auf Sylt.
Jürgen Klopp – hier bei einem Premier League Spiel in London – wird immer wieder als Bundestrainer gehandelt. Er lebt seit 2022 auf Sylt. © Adam Davy/imago

Promi-Insel Sylt: Jürgen Klopp ist seit 2022 Sylter

Jürgen Klopp ist bekannt wie der berühmte bunte Hund, ein normales Leben in Liverpool dadurch kaum möglich. „Wir können nicht ins Kino gehen und dann Sushi essen oder ein Bierchen trinken“, erzählt Klopp in einem Interview mit Bunte. Auf der Promi-Insel Sylt geht man dagegen ziemlich gelassen mit berühmten Gästen um – von dem Medienrummel um die Hochzeit von Christian Lindner auf Sylt mal abgesehen. Das ist nur einer der Gründe, warum Klopp und seine Frau Ulla die Nordseeinsel Sylt so lieben.

Das Paar hat seit einigen Jahren ein Reetdachhaus im Nobel-Ort Kampen – sicher eine gute Investition bei steigenden Immobilienpreisen im Norden. Auf der Nordseeinsel kann das Promi-Paar bei Fahrradtouren und Strandspaziergängen entspannen und in einer der schönen Strandbars auf Sylt einkehren. Im Kult-Lokal Sansibar in Rantum ist Klopp seit Jahren Stammgast. Im Frühjahr 2022 beschlossen die Klopps, ganz nach Sylt umzusiedeln und haben seitdem auf der Insel ihren Hauptwohnsitz. Aber arbeiten in England und leben auf Sylt – wie funktioniert das?

Jürgen Klopp: Pendeln zwischen Sylt und Liverpool

Eigentlich wäre für ihn in Liverpool 2024 Schluss gewesen. Doch Jürgen Klopp hat sich in diesem Jahr vorzeitig entschieden, seinen Vertrag mit dem Verein bis 2026 zu verlängern. Gleichzeitig kam der Entschluss, den Lebensmittelpunkt nach Sylt zu verlegen. Sein Arbeitsweg: 749 Kilometer. Mit dem Privatjet braucht Klopp von Westerland zum John-Lennon-Airport in Liverpool etwa 80 Minuten. Zumindest muss Klopp nicht mit dem Zug nach Sylt fahren, ansonsten hätte er wohl bei Liverpool schon hingeschmissen.

Auf der Bahnstrecke kommt es jedenfalls immer wieder zu Verspätungen und Zugausfällen, einen genauen Zeitplan für den zweigleisigen Ausbau der Strecke nach Sylt gibt es noch nicht. Konkreter sind die Pläne für den Verkauf des FC Liverpool. Der aktuelle Eigentümer Fenway Sports Group (FSG) ist derzeit auf der Suche nach Investoren. Ob sich beim Wechsel der Eigentumsverhältnisse etwas am Vertrag mit Trainer Klopp ändern wird, ist offen. Vielleicht geht dann ja doch noch was für den DFB.

Auch interessant

Kommentare