1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Hotel auf Sylt zum besten Ausbildungsbetrieb gewählt – Azubis dürfen Spa nutzen

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Das Luxus-Hotel „Budersand“ auf Sylt wurde von Hoteldirektoren zum besten Ausbildungsbetrieb Deutschlands gewählt. Azubis können sogar hoteleigenes Spa nutzen.

Hörnum/Sylt – Auf der als Insel der Reichen und Schönen bekannten Nordseeinsel Sylt haben es auch die Auszubildenden im Hotel- und Gaststättengewerbe besonders gut. Das jedenfalls befanden die Mitglieder der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV), die das Hotel „Budersand“ in Hörnum zum besten Ausbildungsbetrieb Deutschlands kürten.

Name:Hotel Budersand
Adresse:Am Kai 3, 25997 Hörnum
Zimmer:77
Eigentümerin:Claudia Ebert
Hoteldirektor:Marco Winter

Hotel „Budersand“ auf Sylt: Auszeichnung als bester Ausbildungsbetrieb

Das 5-Sterne-Superior-Hotel „Budersand“ in Hörnum auf der Promi-Insel Sylt hat schon eine ganze Reihe an Auszeichnungen erhalten, unter anderem als „Bestes Hotel Deutschlands“. Jetzt wurde das Luxus-Hotel bei der Jahrestagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) am 24. November 2022 auch für die Qualität seiner Ausbildung gewürdigt. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, erreichte das „Budersand“ die höchste Punktzahl und erhielt die Trophäe für den „Exzellentesten Ausbildungsbetrieb 2022“ in Deutschland.

Hotel „Budersand“ in Hörnum auf Sylt sahnt Auszeichnung ab – Azubis dürfen sogar das Spa benutzen

In Hörnum gibt es jetzt also nicht nur den beliebtesten Bäcker in ganz Schleswig-Holstein, sondern auch den besten Ausbildungsbetrieb im Hotelgewerbe. Auf seiner Internetseite wirbt das „Budersand“ mit zahlreichen Karrieremöglichkeiten, der BUDERSAND Academy und seinem Mentoren-Programm zur Förderung der beruflichen und persönlichen Entwicklung.

„Luxus, traditionelle Werte und eine familiäre und freundschaftliche Arbeitsweise sind das Herzstück unseres Berufsalltags“, heißt es dort weiter. Zum Luxus während der Ausbildung gehört, dass die Azubis zu bestimmten Zeiten Spa, Pool und Cardioraum nutzen können.

Ein modernes Hotelgebäude mit Holzbalkonen, davor Autos und einige Gäste. Das Luxus-Hotel „Budersand“ in Hörnum auf Sylt wurde als bester Ausbildungsbetrieb Deutschlands ausgezeichnet.
Ausgezeichnet als bester Ausbildungsbetrieb Deutschlands im Hotelgewerbe: das Luxus-Hotel „Budersand“ in Hörnum auf Sylt. © Dagmar Schlenz

Ausbildung im Hotel „Budersand“ in Hörnum: Motto lautet „Fordern und Fördern“

Das Hotel „Budersand“ wurde 2009 auf dem Gelände der Pidder-Lüng-Kasernen am Ortsrand des Dorfes Hörnum gebaut. Es liegt direkt am Wasser, in Sichtweite von einem der insgesamt fünf Leuchttürme auf Sylt. Die Ausbildung im „Budersand“ findet unter dem Motto „Fordern und Fördern junger Talente“ statt. Die Plattform Ausbildung.de hat bei den Verantwortlichen unter anderem zur Betreuung während der Ausbildung nachgefragt.

Vom Start der Ausbildung bis zum Ende und darüber hinaus bieten wir unseren Auszubildenden ein offenes Ohr.

Hotel „Budersand“ auf der Plattform „Ausbildung.de“

„Vom Start der Ausbildung bis zum Ende und darüber hinaus bieten wir unseren Auszubildenden ein offenes Ohr und sind jederzeit gesprächsbereit. Regelmäßige Azubi-Meetings, monatliche Schulungen, ein Azubi-Sprecher mit Stellvertreter, ein im Vorfeld festgelegter Abteilungsversetzungsplan und eine offene Kommunikation gehören zu unserem Ausbildungsalltag“, lautet die Antwort vom „Budersand“.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

In Stellenausschreibungen und auf seiner Internetseite wirbt das Hotel außerdem mit seinen Mitarbeiterveranstaltungen, wie dem Season-End-Ball, der von den Azubis organisiert wird. Von so einem Arbeitsklima kann man an anderer Stelle nur träumen. So sucht die Gemeinde Hörnum schon wieder einen neuen Tourismus-Chef – der letzte verlässt die Insel aus persönlichen Gründen.

Auch interessant

Kommentare