1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Hochhaus-Brand in Wedel: Sieben Menschen verletzt - einer davon in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Drehleiter im Löscheinsatz bei einem Feuer
Bei dem Brand in Wedel musste die Feuerwehr auch eine Drehleiter einsetzen. (Symbolfoto) © Dominick Waldeck

In einem Hochhaus in Wedel brennt es in der fünften Etage. Die Feuerwehr löscht schnell, doch Verletzte bleiben nicht aus. Ein Mensch ist besonders betroffen.

Hamburg/Wedel – Es ist das, was niemand selbst erleben will: Alles geht den geregelten Gang der Dinge, der Tag ist gut gestartet – und dann auf einmal: Feuer! Genau das ist am Sonntag, 4. September 2022, im schleswig-holsteinischen Wedel passiert. In einem Hochhaus in der Stadt im Kreis Pinneberg vor den Toren von Hamburg brennt es im fünften Obergeschoss eines 13-stöckigen Hauses.

Bei dem Brand werden sieben Menschen verletzt – einer von ihnen lebensgefährlich.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Brand in Hochhaus in Wedel nach 45 Minuten gelöscht – Kriminalpolizei nimmt Ermittlungen zu Brandursache auf

Nach Angaben der Feuerwehr wählten mehrere Anwohner den Notruf. Einige Menschen befanden sich noch im Haus, als bereits Rauch durch die Schlitze der Türrahmen in ihre Wohnungen drang. Sie wurden, wie die Deutsche Presse-Agentur unter Bezug auf die Feuerwehr vor Ort vermeldet, aus dem Haus gebracht – teilweise über Drehleitern, da der schwarze Rauch ihnen den Fluchtweg übers Treppenhaus abschnitt.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Person, die in Lebensgefahr schwebt, hat sich laut dpa nicht nur Brandverletzungen zugezogen, sondern schwebt auch durch eine Rauchgasintoxikation in Lebensgefahr. Bei vier weiteren Personen besteht der Verdacht auf eine Rauchvergiftung. Nähere Angaben zu den Verletzten gab es zunächst kaum. Bekannt war am Sonntagmorgen nur, dass mindestens eine 32-jährige Frau sowie ein 68-jähriger Mann unter den Verletzten waren und in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Rote Ampel missachtet? Fünf Verletzte bei Unfall in Eilbek

Das Feuer war bereits nach einer Dreiviertelstunde am Sonntagvormittag gelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Angaben zum Sachschaden gab es zunächst nicht. 

Auch interessant

Kommentare