1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Bier für Gysi – Sylter Punks erwarten Linken-Politiker im Protestcamp

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Bei einem Bier wollen Punks und Aktivisten in Westerland auf Sylt mit Gregor Gysi diskutieren. Die Themen bezahlbarer Lebensraum und Umverteilung liegen auch dem Linken-Politiker am Herzen.

Westerland/Sylt – Nicht nur im Rathaus von Westerland werden in diesem Sommer politische Gespräche geführt, sondern auch davor. Eine Gruppe von Punks und linken Aktivisten hat auf Sylt im Stadtpark vor dem Rathaus ein Protestcamp errichtet. Nach Wolfgang Schäuble erwarten sie dort am Donnerstag, dem 11. August 2022 einen weiteren hochrangigen Politiker zu einer Gesprächsrunde: Gregor Gysi, streitbarer Politiker der Partei „Die Linke“ wird das Camp auf Sylt am Abend besuchen.

Name:Gregor Gysi
Geburtsdatum:16. Januar 1948
Partei:Die Linke
Aktuelle Position:Mitglied des Bundestags
Ausbildung und Beruf:Studium der Rechtswissenschaft, Rechtsanwalt

Gregor Gysi bei den Punks auf Sylt

Vor dem Rathaus auf Sylt bietet sich Einheimischen und Urlaubern ein ungewohnter Anblick: Zelte stehen im sonst so beschaulichen Stadtpark vor dem Rathaus. Viele wundern sich oder sind empört, aber es handelt sich um ein angemeldetes Protestcamp, in dem auf Sylt für politische Ziele wie Umverteilung demonstriert wird. Die Bewohner hatten schon den CDU-Politiker Wolfgang Schäuble zu Gast, mit dem es eine sehr kontroverse Diskussion gab.

Nun konnten sie auch den Linken-Politiker Gregor Gysi für ein Gespräch gewinnen. Am Donnerstag, dem 11. August 2022 wird Gysi gegen 22:00 Uhr im Camp erwartet, um mit den Punks und Aktivisten über ihre politischen Ziele zu sprechen. Wie Punk „Nimbus“, einer der Camp-Bewohner, dem Hamburger Abendblatt berichtet, hatte er das Büro von Gysi angeschrieben und tatsächlich eine Zusage erhalten. Jetzt erwarten er und die anderen Aktivisten Gysi zum „gemütlichen Wohnzimmertalk“.

Ein Mann in Anzug spricht und gestikuliert mit der Hand, im Hintergrund Zelte, rechts eine Hand mit einer Dose Bier. Linken-Politiker Gregor Gysi wird auf Sylt im Protestcamp der Punks erwartet – die haben schon Bier für ihn kaltgestellt.
Linken-Politiker Gregor Gysi wird auf Sylt im Protestcamp der Punks erwartet – die haben schon Bier für ihn kaltgestellt. (24hamburg-Montage) © imago/Dagmar Schlenz/Montage

Protestcamp im Stadtpark von Sylt: Bier für Gregor Gysi

Wenn Gregor Gysi am Abend des 11. August 2022 in das Protestcamp in Westerland kommt, erwartet ihn auf jeden Fall ein Bier. Das will man für den prominenten Gast rechtzeitig kaltstellen. Außerdem soll es Gespräche über Vermögensumverteilung, grundsätzliche politische Themen und die Strategie der Linkspartei geben. Da eines der Ziele von „Die Linke“ eine soziale Umverteilung von oben nach unten ist, dürfte man in vielen Punkten eine ähnliche Meinung vertreten.

Das Protestcamp auf der Promi-Insel Sylt war eigentlich eine Spontan-Aktion. Punks und Aussteiger, die ihre Zelte im Stadtpark von Westerland aufgeschlagen haben, hatten das Camp Ende Juli bei der Behörde angemeldet. Auslöser für die Anmeldung waren nach Aussage der Bewohner massive Kontrollen durch das Ordnungsamt, von deren Mitarbeitern sich die Punks auf Sylt regelrecht terrorisiert fühlten. Um dauerhaft als Versammlung anerkannt zu werden, müssen regelmäßig politische Aktionen stattfinden – wie jetzt mit Gregor Gysi.

Gregor Gysi auf Sylt: Lesung beim Kampener Literatursommer

Vor dem Gespräch mit den Punks könnte der Linken-Politiker Gysi auf Sylt erneut einen Mauerfall erleben. Ein Durchgang in der Innenstadt von Westerland war mit Betonblöcken verschlossen worden, um die Punks am „Wildpinkeln“ zu hindern. Die Maßnahme war von Anfang an umstritten. Jetzt wurde entschieden, die Mauer in Westerland wieder abzubauen – sehr zur Freude der Inhaberin eines Reformhauses, das durch den versperrten Durchgang nicht mehr zu erreichen war.

Ob er dafür Zeit findet, sei dahingestellt, denn sein Terminkalender am 11. August 2022 ist gut gefüllt. Am Abend liest der Politiker in Kampen aus seinem Buch „Was Politiker nicht sagen wollen“. Die Veranstaltung in Kampen, wo gerade ein Reetdachhaus durch einen Brand völlig zerstört wurde, wird um 20:00 Uhr beginnen und soll bis etwa 21:30 Uhr dauern. Im Anschluss wird Gysi dann zum Protestcamp der Punks und Aktivisten vor dem Rathaus in Westerland kommen, wie das Hamburger Abendblatt berichtet.

Auch interessant

Kommentare