1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Frontalcrash! Frau stirbt auf der L265

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Schwerer Unfall auf der L265.
Bei diesem Unfall stirbt die Beifahrerin. © Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde/Daniel Passig/reh

Schwerer Unfall im Kreis Rendsburg-Eckernförde! Auf der L265 krachen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Eine Frau stirbt noch an der Einsatzstelle.

Ascheffel (Schleswig-Holstein) – Schwerer Unfall im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Am Sonntag, 19. September 2021, kommt es gegen 20:40 Uhr auf der L265 Höhe der Gemeinde Ascheffel zu einem schweren Verkehrsunfall.

Unfall auf der Landstraße 265: Frau stirbt bei Frontal-Crash bei Ascheffel

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Der PKW eines 57-jährigen Fahrers ist im Kurvenbereich plötzlich in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidiert das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden PKW. Die beiden Insassen, ein 69-jähriger Fahrer und seine 66-jährige Beifahrerin, werden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Auch der mutmaßliche Unfallversucher wird im Fahrzeug eingeschlossen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Schwerer Unfall auf der A7 – Feuerwehr bleibt in Rettungsgasse stecken

Die alarmierten Rettungskräfte mussten mit schwerem Gerät die Unfallfahrzeuge aufschneiden und die Personen befreien. Doch für die 66-jährige Beifahrerin kam die Hilfe zu spät. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb die Frau noch vor Ort. Ihr 69-jähriger Fahrer und der mutmaßliche Unfallversucher werden schwer verletzt. Die Landstraße 265 musste für Ermittlungsarbeiten rund vier Stunden gesperrt werden.

Ein Sachverständiger ist ebenfalls vor Ort im Einsatz gewesen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zum tödlichen Unfall gekommen ist. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare