1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Fehmarnsundbrücke für Züge dicht – Sperrung der Bahnstrecke nach Fehmarn

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Der Zugverkehr über die Fehmarnsundbrücke nach Fehmarn ist eingestellt – für immer. Grund ist ein Ausbau der Verbindung. Ein Ersatzverkehr ist eingerichtet.

Fehmarn – Mit dem Ende des 9-Euro-Tickets kommt ein weiterer Nackenschlag auf Bahnfahrer in Deutschland zu: Der Zugverkehr nach Fehmarn wird eingestellt. Es soll nie mehr ein Zug über die Fehmarnsundbrücke fahren. Grund ist ein Ausbau der Strecke – ein Ersatzverkehr soll Abhilfe schaffen.

Ort:Fehmarn
Verbindung:Fehmarnsundbrücke
Aktuelle News:Sperrung
Sperrung:Mindestens 5 Jahre

Urlauber aufgepasst: Bahnverbindung nach Fehmarn wird für mehrere Jahre gesperrt

Bahnfahrer müssen dieser Tage einiges aushalten. Obwohl das 9-Euro-Ticket deutschlandweit viel Zuspruch erhielt, wird es nach dessen Ablauf Ende August nicht verlängert. Der HVV stellte für Hamburger einen Nachfolger für das 9-Euro-Ticket vor – zudem werden 999 Jahres-Abos verlost. Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten: Auch Fehmarn-Urlaubern wird die Anreise auf die beliebte deutsche Insel in den nächsten Jahren erschwert. Der Zugverkehr zwischen Puttgarden und Neustadt wird stillgelegt.

Der Bahnverkehr nach Fehmarn wird über Jahre gesperrt – Fehmarnsundbrücke nur noch per Bus und Auto erreichbar.
Der Bahnverkehr nach Fehmarn wird über Jahre gesperrt – Fehmarnsundbrücke nur noch per Bus und Auto erreichbar. © Frank Molter/dpa/Imago (Montage)

Die Stilllegung des Bahnverkehrs über die Fehmarnsundbrücke ist keineswegs nur vorübergehend: Er soll für immer eingestellt werden. Die Brücke nach Fehmarn ist zukünftig dann nur noch für Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger gedacht. Der Autoverkehr kann weiterhin ohne Probleme oder Einschränkungen fortgesetzt werden. Ab dem 31. August wird nur die Bahnverbindung gekappt. Die ersten Bahnen nach Fehmarn sollen erst wieder planmäßig ab dem Jahr 2029 verkehren – durch die sich aktuell im Bau befindliche Feste Fehmarnbeltquerung.

Sperrung des Bahnverkehrs nach Fehmarn – ein Ersatzverkehr ist eingerichtet

Die Feste Fehmarnbeltquerung soll zukünftig eine Verbindung zwischen Dänemark und Deutschland herstellen. Diese führt unter dem Fehmarnbelt durch einen Absenktunnel hindurch. Nach der Fertigstellung soll das Bauwerk aus einer vierspurigen Straßenverbindung sowie zwei Gleisen für den Bahnverkehr bestehen. Gebaut wird der Tunnel seit Anfang 2021. Bis zur geplanten Betriebsaufnahme im Jahr 2029 müssen Fehmarn-Reisende auf das Auto oder den eingesetzten Schienenersatzverkehr zurückgreifen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Ab dem 31. August fährt die Bus-Linie X85 nach Fehmarn: Diese soll stündlichen zwischen Festland und Insel verkehren. Ob die geplante Wiederaufnahme des Bahnverkehrs im Jahr 2029 eingehalten werden kann, scheint offen zu sein. Der Bahnverkehr soll „voraussichtlich in den Jahren 2029 oder 2030 wieder in Betrieb genommen werden können“, teilte der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein fehmarn24 mit. Auch soll es durch den Ersatzverkehr zu keinen Verzögerungen bei der Anreise kommen: „Es wird ein gutes Ersatzangebot geschaffen. Die Busse verkehren häufiger als die Züge heute, die Fahrtzeiten verlängern sich nicht.“

Auch interessant

Kommentare