1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Fake Streifenwagen landet im Straßengraben: Feuerwehr im Einsatz

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Feuerwehrleute blicken auf einen verunfallten Streifenwagen, der im Straßengraben liegt.
Quer blieb der Streifenwagen im Straßengraben liegen. © Westküsten-News

Schwerer Verkehrsunfall in Steinburg. Ein Opel, der beklebt war wie ein US-Amerikanischer Streifenwagen, raste am Abend in einen Straßengraben.

Steinburg – Auf der Niederreihe (L112) bei Steinburg, ist es am späten Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei fuhr ein Autofahrer mit seinem Opel, der beklebt war, wie ein US-Amerikanischer Streifenwagen um kurz nach 23:00 Uhr die Niederreihe in Richtung Hohenfelde, als der Mann die Kontrolle über seinen Wagen verlor und rechts von der Fahrbahn abkam. Dort stieß er gegen einen Erdwall im Straßengraben.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tragisches Unglück: Zwei Personen von Zug erfasst und getötet

Nach Unfall mit Streifenwagen: Fahrer verletzt im Auto eingeschlossen

Da der Fahrer im Wagen eingeschlossen war, mussten die Freiwilligen Feuerwehren Hohenfelde und Horst das Dach entfernten, um den Mann patientengerecht zu befreien. Der Schwerverletzte wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben und ins Itzehoer Klinikum eingeliefert.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Ist er von einem anderen Unfallort geflohen? Fake-Streifenwagen landet im Straßengraben

Nach Angaben der Polizei soll der Wagen zuvor in Süderau einen Zaun beschädigt und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. Alkoholkonsum konnte aktuell noch nicht ausgeschlossen werden.

Für den Opel, an dem Totalschaden entstand, wurde ein Abschleppdienst beordert. Die L112 blieb für die Rettungsmaßnahmen für etwa eine Stunde voll gesperrt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare