Auch Anwohner mussten raus

„Sprengkörper und Schusswaffen am Körper“: Kneipengast in Elmshorn dreht durch – Evakuierung

  • Johanna Ristau
    vonJohanna Ristau
    schließen

Bomben-Drohung in Elmshorn. Ein junger Mann (29) hat am Mittwochabend eine ganze Kneipe in Angst und Schrecken versetzt, als er sie informierte „Sprengstoff und Waffen“ am Körper zu tragen. 

  • Mann droht Irish Pub in Elmshorn mit Bombenanschlag.
  • Er löst damit einen umfangreichen und kostspieligen Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus.
  • Rund 40 Personen aus der Kneipe sowie weitere direkte Anwohner werden evakuiert.

Elmshorn (Schlewswig-Holstein) – Es ist kurz vor 9 Uhr als ein Deutscher aus Eckernförde am Mittwochabend, 15. Juli 2020, die ausgelassene Stimmung im Irish PubBroderick“ auf der Königstraße in Elmshorn zerstört. Lauthals bekundet er eine „scharfe Schusswaffe“ sowie eine „Bombe“ am Körper zu tragen. Die Mitarbeiter der Gaststätte sind alarmiert, wählen sofort den Notruf 110.

Name:Broderick
Adresse: Königstraße 3, 25335 ElmshornKönigstraße 3, 25335 Elmshorn
Öffnungszeiten:ab 16:30 Uhr
Telefon: 04121 8069028
Speisekarte: broderick1.chayns.net
Bestellen: lieferando.de

Bomben-Drohung in Elmshorn: Mann mit Plastiktüte, Koffer und Rucksack in Irish Pub Broderick

Weiter erklären sie der eingetroffenen Polizei, der Mann führe einen Koffer, einen Rucksack und eine verdächtig wirkende Plastiktüte mit sich. Direkt vor dem Irish Pub treffen die Beamten auf den Bomben-Droher und bemerken sofort einen intensiven Alkoholgeruch. Das Ergebnis des Atemalkoholtests bestätigt den Verdacht: 2,06 Promille! Und: Der Täter ist der Polizei nicht unbekannt. Im Gegenteil: Er ist bereits als gewalttätiger Waffenbesitzer registriert.

Eine Bombendrohung sorgt in Elmhorn für einen kostspieligen Polizei- und Feuerwehreinsatz und viel Aufregung. (Symbolbild)

Mit seiner Drohung löst er schließlich die Evakuierung des gesamten Lokals aus, versaut allen Gästen den Abend, dem Wirt den Umsatz und belästigt auch noch die direkten Anwohner des Brodericks. Denn auch die müssen ihre Wohnungen verlassen bis die Sache geklärt ist. Völlig umsonst, wie sich am Ende herausstellt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ich mag Kollegen, die mir reinen Wein 🍷 einschenken. Oder Bier 🍺! Bier geht auch. 😁​ ​ Wem geht es auch so? ​ Kommentiere mit einem Emoji 🙋🏻‍♂️🙋🏼‍♀️!​ ​ Einen guten Start in die Woche wünscht dir dein Broderick Team ☘️💚​ _____________________________________________​ .​ .​ .​ #broderick #elmshorn #goodvibesonly #happymonday #wochenstart #letsfetz #ichmagkollegendiemirreinenweineinschenkenoderbierbiergehtauch #spruchdestages #visualstatements #mondayquotes #bierliebe #beer #biergönnichmir #biersprüche #startindiewoche #montagsmotivation #restaurantelmshorn #besteburgerderstadt #hamburger #frittenliebe #fastfood #foodies #typischhamburch #hamburgmeineperle #burgerundfritten #johnszwickel #zwickel #burgerlove #haveniceday #bierbleibentreu

Ein Beitrag geteilt von Broderick Elmshorn (@broderick_elmshorn) am

Elmshorn in Schlewswig-Holstein: Mann löst mit Fake-Bomben-Drohung Polizei-Einsatz aus

Ein Kampfmittelräumdienst muss zum Tatort ausrücken, um das Gepäck des Mannes zu überprüfen, die verschlossenen Behälter auf ihre Inhalte zu untersuchen. Doch weder Sprengstoffe noch Waffen hat der Beschuldigte im Gepäck.

Die Polizei in Hamburg* nahm kürzlich Clan-Mitglieder wegen mehrerer Gewaltdelikte in Langenhorn fest, wie 24hamburg.de berichtet.

Die Königsstraße, Holstenstraße und die Geschwister-Scholl-Straße werden bis 1:20 Uhr gesperrt. So lange hat der Einsatz gedauert. So lange konnten die Anwohner nicht in ihre Wohneinheiten zurückkehren. Insgesamt waren neben dem Kampfmittelräumdienst noch mehrere Streifenwagen sowie Feuerwehr- und Rettungskräfte im Einsatz.

Der 29-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens an der Backe und wurde in die Psychiatrie eingewiesen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare