1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Drogenhändler läuft kiffend an Polizei vorbei – Beamte greifen zu

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Polizei
Dreister Drogendealer in Elmshorn: Kiffend an der Polizei vorbeigelaufen. © David Inderlied/dpa/Illustration

In Elmshorn durchsucht die Polizei einen 22-Jährigen, der mit einem Joint an den Beamten vorbeiläuft. Sie finden nicht nur Cannabis bei ihm.

Elmshorn – Die Polizei in Elmshorn hat einen mutmaßlichen Drogenhändler geschnappt. Der Mann war am Montag (4. Juni) an einer Streife vorbeigelaufen und rauchte dabei einen Joint, heißt es von der Polizei. Die Beamten zögerten nicht lange und kontrollierten den Mann – dabei stellten sie noch deutlich mehr als nur Cannabis fest.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer in Elmshorn fest

Der 22-Jährige spazierte gegen 18.23 Uhr an den Streifenpolizisten in der Schulstraße vorbei. Die zwei Beamten waren gerade mit einem anderen Einsatz beschäftigt, als einem der Polizisten ein „starker Cannabisgeruch“ an der Person auffiel. Der Beamte entschloss sich zu einer Kontrolle, wie die Polizei Elmshorn mitteilt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Polizei in Elmshorn deckt Drogen- und Waffendelikte in der Innenstadt auf

Elmshorn: Mutmaßlicher Drogendealer rennt vor Polizei davon

An der Kreuzung mit der Kirchstraße hielt der Polizist den Mann an einer Ampel an – der Beschuldigte ergriff allerdings direkt die Flucht. Die beiden Polizisten eilten hinterher, nach einer kurzen Verfolgungsjagd stellten sie ihn. „Zuvor konnten die Kollegen noch beobachten, wie die Person auf der Flucht einige Gegenstände unter ein geparktes Auto warf“, heißt es in der Mitteilung.

Dabei handelte es sich um 27 einzeln verpackte Päckchen Kokain, Gesamtgewicht: Etwa 15 Gramm. Sie seien bereits zum Verkauf abgepackt, berichtet die Polizei. Außerdem fanden die Beamten drei Tütchen mit Cannabis und eine vierstellige Summe Bargeld.

Nicht überraschend geht die Polizei davon aus, dass der Mann „die Drogen gewinnbringend weiter verkaufen“ wollte. Die Polizei beschlagnahmte die Betäubungsmittel und das Bargeld. Nach Abschluss der Maßnahmen setzten die Beamten den 22-Jährigen wieder auf freien Fuß, Gründe für eine Haft gab es demnach keine. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kripo Elmshorn.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion