1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Tschüss, Eiche: Abriss des Traditionslokals auf Sylt hat begonnen

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

63 Jahre lang war die Traditionsgaststätte „Zur Eiche“ in Familienbesitz. Jetzt wird das beliebte Lokal in Tinnum auf Sylt abgerissen – an seiner Stelle sollen Wohnhäuser entstehen.

Tinnum/Sylt – Für viele Einheimische und Urlauber war die Gaststätte „Zur Eiche“ in Tinnum auf Sylt fast schon ein zweites Zuhause. Hier wurde nicht nur lecker gegessen, sondern das Lokal war auch ein beliebter Veranstaltungsort für Vereinssitzungen und Familienfeiern. Im Sommer 2022 hat die „Eiche“ für immer ihre Türen geschlossen. Schon damals stand fest: Die „Eiche“ in Tinnum wird abgerissen und macht Platz für zwei Doppelhäuser. Jetzt sind die Bagger angerückt.

Gaststätte:Zur Eiche
Adresse:Zur Eiche 38, 25980 Sylt-Ost (Tinnum)
Inhaber:Olaf Jaschinski
Eröffnungsjahr:1959
Letzter Öffnungstag:31. Juli 2022

Eiche in Tinnum: Bagger reißen 63 Jahre Dorfgeschichte ab

Am 31. Juli 2022 sind in der Gaststätte „Zur Eiche“ in Tinnum auf der Promi-Insel Sylt für immer die Lichter ausgegangen. Zum 1. September 2022 wurde es an den neuen Eigentümer übergeben, der dort nach Medienberichten zwei Doppelhäuser bauen will. Nachdem die „Eiche“ einige Wochen lang wie im Dornröschenschlaf wirkte, rückte nun der Bagger an und begann, das mit vielen Erinnerungen behaftete Lokal abzureißen. Das zeigt ein Video, das am 14. Oktober 2022 in der Facebook-Gruppe „Mein Sylt“ eingestellt und mehrfach geteilt wurde.

Das tut richtig weh, wir waren sehr gerne dort.

Barbara D. als Kommentar zu einem Video vom Abriss der Eiche in der Facebook-Gruppe „Mein Sylt“

Einheimische und Sylt-Fans reagieren betroffen auf die Bilder. „Das tut richtig weh, wir waren sehr gerne dort“, schreibt Barbara D. aus Westerland. „Und wieder muss ein Sylter-Original weichen für etwas Neues“, ergänzt. Dunja J. Mit der Eiche reiht sich eine weitere Institution in die inzwischen ziemlich lange Liste der Sylter Restaurants ein, die in diesem Jahr geschlossen haben. Gerade erst musste die Weinbar „Pius“ in Keitum nach 19 Jahren aufgeben, weil die Nachbarn sich über den Lärm beschwert haben.

Ein rotes Backsteinhaus mit dem Schriftzug „Zur Eiche“ am Giebel. Mitte Oktober 2022 hat der Abriss der Traditionsgaststätte „Zur Eiche“ in Tinnum begonnen.
Das Traditionslokal ist Geschichte: Mitte Oktober 2022 hat der Abriss der „Eiche“ in Tinnum auf Sylt begonnen. © Dagmar Schlenz

Rettungsversuche für Lokal „Zur Eiche“ in Tinnum waren gescheitert

Die Gaststätte „Zur Eiche“ war seit 1959 im Besitz der Familie Jaschinski. Der letzte Eigentümer, Olaf Jaschinski, hatte das Lokal 1986 übernommen. Nach mehr als 35 Jahren in der Gastronomie ist er nun in den Ruhestand gegangen. „Alles hat seine Zeit“, so Jaschinski im Sommer in einem Telefonat mit 24hamburg.de. Aus der Familie wollte niemand den Betrieb übernehmen, und so war der Verkauf der „Eiche“ offensichtlich schon länger beschlossene Sache.

Bereits im Mai 2021 lagen dem Bauausschuss der Gemeinde Sylt Pläne für den Bau von vier Häusern mit insgesamt fünf Ferienwohnungen und drei Dauerwohnungen vor, wie das Bürgernetzwerk „Merret reicht‘s -Aus Liebe zu Sylt“ auf seiner Facebook-Seite berichtete. Die CDU wollte damals den Festsaal der „Eiche“ unter Schutz stellen, war mit diesem Vorhaben aber nicht erfolgreich – und jetzt ist die „Eiche“ Geschichte. Es stellt sich die Frage, ob Sylt-Urlauber bald selbst kochen müssen, weil es auf der Insel keine (bezahlbare) Gastronomie mehr gibt.

Auch interessant

Kommentare