1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Drehort Sylt: Diese Filme und Serien spielen auf der Nordseeinsel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Krimis, Schnulzen, Politthriller. Die Nordseeinsel Sylt ist nicht nur ein Urlaubsparadies, sondern dient auch immer wieder als Kulisse für Serien und Spielfilme.

Sylt – Die Nordseeinsel Sylt eignet sich perfekt als Filmkulisse. Dünen, lange Strände und natürlich die Nordsee, die von spiegelglatt bis aufgewühlt und rau so facettenreich ist wie eine gute Schauspielerin. Dazu der Mythos der Insel Sylt, die vom Untergang bedroht ist. Und natürlich jede Menge luxuriöse Reetdachhäuser, teure Nobelhotels und edle Boutiquen. Hier haben Filmschaffende eine große Auswahl an besonderen Locations, die von wilder Natur bis dezentem Luxus alles zu bieten haben.

Name:Sylt (friesisch Söl, dänisch Sild)
Kreis:Nordfriesland
Fläche:99,14 km²
Einwohner:18.118 (2019) 183 Einwohner/km²

Fiktive Verbrechen am Drehort Sylt: Die ZDF-Krimiserie „Nord Nord Mord“

Die Krimiserie „Nord Nord Mord“ ist schon ein echter Sylt-Klassiker. Der Pilotfilm wurde bereits am 21. April 2011 ausgestrahlt. Kommissar Theo Clüver und sein Team, die Friesin Ina Behrendsen und der neue Kollege Hinnerk Feldmann, zugereist von der Ostsee, sind auf der Nordseeinsel Sylt einem Mörder auf der Spur. Der Pilotfilm und die weiteren Folgen der Krimiserie sind geprägt von norddeutscher Gelassenheit, Humor und viel Lokalkolorit.

Hauptdarsteller:innen Nord Nord Mord (ab 2011)
Kommissar Carl SieversPeter Heinrich Brix (ab Folge neun)
Kommissar Theo ClüverRobert Atzorn (bis Folge acht)
Hinnerk FeldmannOliver Wnuk
Ina BehrendsenJulia Brendler

In der Folge „Clüver und der leise Tod“ verabschiedet sich Robert Atzorn als Kommissar Clüver in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt im Oktober 2018 Peter Heinrich Brix als Kommissar Carl Sievers an. Seit über 20 Jahren ermittelt die Kripo Sylt nun schon in Schleswig-Holstein auf der Insel der Reichen und Schönen. Neben der Handlung können sich Sylt-Fans über tolle Landschaftsaufnahmen von der Nordseeinsel freuen. Alle Folgen von „Nord Nord Mord“ kann man sich übrigens in der ZDFmediathek anschauen.

Die Schauspieler Peter Heinrich Brix, Oliver Wnuk und Julia Brendler stehen in den Dünen vor dem Quermarkenfeuer in Kampen. Nicht nur für die Dreharbeiten von „Nord Nord Mord - Sievers sieht Gespenster“ ist Sylt eine beliebte Filmkulisse.
Carl Sievers (Peter Heinrich Brix, l.), Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk, m.) und Ina Behrendsen (Julia Brendler, r.) stehen vor dem Quermarkenfeuer in Kampen. Nicht nur für die Dreharbeiten von „Nord Nord Mord – Sievers sieht Gespenster“ ist Sylt eine beliebte Filmkulisse. © Georges Pauly/ZDF

Sylt als Filmkulisse für Hollywood-Blockbuster „Der Ghostwriter“

Die Menschen auf der Promi-Insel Sylt sind seit den wilden sechziger und siebziger Jahren einiges gewöhnt. Schauspieler, Politiker und VIPs sind regelmäßig zu Gast auf der beliebten Urlaubsinsel. Doch als im Jahr 2009 Roman Polański mit seiner Filmcrew auf die Nordseeinsel kam, um dort einige Szenen für seinen Politthriller „Der Ghostwriter“ zu drehen, war das doch etwas Besonderes. Star-Schauspieler Pierce Brosnan (von 1995 bis 2002 James-Bond-Darsteller) kam allerdings nicht nach Sylt, er drehte damals einige Szenen auf der Nordseeinsel Pellworm. Als bekanntester Schauspieler reiste Ewan McGregor (Star Wars) auf die Insel.

Hauptdarsteller:innen Der Ghostwriter (2009)
Der GhostwriterEwan McGregor
Adam LangPierce Brosnan
Ruth LangOlivia Williams
Amelia BlyKim Cattrall

Auch viele Sylter waren an den Dreharbeiten beteiligt, zum Beispiel als Komparsen. Der Sylter Dirk Lins stellte kurzerhand für einige Filmszenen seinen alten Chevrolet-Transporter zur Verfügung. Aber warum überhaupt Sylt? Die auf der Nordseeinsel gedrehten Szenen spielen eigentlich auf der Insel Martha’s Vineyard, die in den USA vor der Südküste von Massachusetts liegt. Da dem Regisseur Roman Polański in den USA wegen eines Verfahrens aus den 1970er Jahren die Festnahme drohte, musste er für den Film auf andere Drehorte ausweichen. Auf Sylt fiel die Wahl angeblich, weil Polański eine dramatische Kulisse mit dunklen Wolken und viel Regen benötigte.

Gedreht wurde für den Film „Der Ghostwriter“ auf Sylt unter anderem am Fähranleger und dem Ellenbogen in List sowie im Munkmarscher Fährhaus. Das heißt im Film „Fishermans Cove“ und ist ein ziemlich einsamer und verlassener Ort, in dem der Ghostwriter (Ewan McGregor) einziger Gast ist. Er hat den Auftrag, die unvollendete Memoiren des ehemaligen britischen Premierministers Adam Lang (Pierce Brosnan) fertigzustellen. Bei seinen Recherchen stößt der Ghostwriter auf heikle Geheimnisse, die in selbst in Lebensgefahr bringen. Ein spannender Politthriller, in dem von der Insel Sylt allerdings wenig zu sehen ist.

Familienkomödie „Ein Sommer auf Sylt“

Der Hafen in List spielt auch in der Familienkomödie „Ein Sommer auf Sylt“ eine wichtige Rolle, die im Juli 2009 auf der beliebten Urlaubsinsel gedreht wurde. Dort fällt nämlich die Hauptfigur Anne Berger (Christine Neubauer) ins Hafenbecken und wird von Krabbenfischer Jan (Jochen Horst) gerettet. Die zweifache Mutter Anne Berger hatte kurzerhand ihren geplanten Familienurlaub auf Sylt nur mit den Kindern angetreten, da sie unmittelbar vor der Abfahrt von der Untreue ihres Ehemanns Stefan (David C. Bunners) erfahren hatte.

Hauptdarsteller:innen Ein Sommer auf Sylt (2010)
Anne BergerChristine Neubauer
Lina HansenBrigitte Janner
Jan HansenJochen Horst
Stefan BergerDavid C. Bunners

Bei der ARD-Produktion mit vielen schönen Sylt-Bildern kommen Christine Neubauer-Fans und Sylt-Liebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Bei der Anreise auf die Nordseeinsel über den Hindenburgdamm wirft Anne Berger ihr Handy vom Autozug, als der treulose Ehemann anruft. Und zieht nach Ankunft in Westerland nicht in das gebuchte Luxushotel, sondern in die kleine Pension „Alte Liebe“ der grantigen Lina Hansen (Brigitte Janner). Linas Sohn Jan (der Krabbenfischer) und Anne Berger kommen sich näher – und der reumütige Ehemann Stefan reist an. Ob es ein Happy End gibt, sei hier nicht verraten.

Die Pension aus dem Film „Ein Sommer auf Sylt“ heißt übrigens in Wirklichkeit „Rantum Inge“. Das wunderschöne alte Friesenhaus in Rantum steht seit dem Tod der Besitzerin im Jahr 2013 leer und droht zu verfallen. Im April 2022 wurde es unter Denkmalschutz gestellt, ein Abriss ist dadurch wahrscheinlich verhindert. Ob es für das historische Haus aus dem Jahr 1818 ein Happy End geben wird, ist allerdings noch offen.

„Ausgerechnet Sylt“ thematisiert Problematik auf der beliebten Ferieninsel

Sehr aktuelle Probleme der Nordseeinsel Sylt greift der deutsche Fernsehfilm „Ausgerechnet Sylt“ auf. Die Rettungsschwimmerin Bente (Katja Studt) demonstriert gegen die Pläne, ihr Haus für den Bau einer Feriensiedlung abzureißen. Verantwortlich für das Projekt ist Immobilienmanager Kevin Krämer (Fabian Busch). Obwohl Krämer Sylt hasst, weil er dort als Teenager sehr unglücklich war, nimmt er Tochter Lili (Paula Hartmann) mit auf die Ferieninsel, um seine Geschäfte dort mit einem gemeinsamen Urlaub zu verbinden.

Hauptdarsteller:innen Ausgerechnet Sylt (2018)
Bente GrootKatja Studt
Kevin KrämerFabian Busch
Makler EddieMartin Brambach
Lili KrämerPaula Hartmann

Wie es der Zufall so will, war Projektmanager Kevin in seiner Jugend unsterblich in Rettungsschwimmerin Bente verliebt, die nun mit allen Mitteln versucht, sein Luxus-Bauvorhaben auf der Insel Sylt zu verhindern. Während Kevin Bente zum Verkauf ihres Hauses überreden will, schlägt sich Tochter Lili im Kampf gegen den Ausverkauf der Insel auf die Seite der Insulaner. Die ZDF-Produktion bietet neben der immer noch aktuellen Thematik viele schöne Bilder vom herbstlichen Sylt.

Drehort Sylt: Interessieren Sie sich für die Schauplätze von Filmen und Serien?

Sexuelle Revolution: Erotik- und Aufklärungsfilme mit Sylter Kulisse

Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre entstehen auf Sylt gleich mehrere Aufklärungsfilme des bekannten Journalisten und Filmproduzenten Oswalt Kolle. Der erste Film des gebürtigen Kielers trägt den Titel „Das Wunder der Liebe – Sexualität in der Ehe“ und sorgte bei seinem Erscheinen für rege Diskussionen. Auch in weiteren seiner insgesamt neun Filme dient die für Freikörperkultur (FKK) bekannte Nordseeinsel Sylt als Kulisse. So zeigt beispielsweise der Aufklärungsfilm „Dein Kind – das unbekannte Wesen“ Kolle mit seiner fünfköpfigen Familie am FKK-Strand auf Sylt.

Ebenfalls in den sechziger Jahren entstand auf Sylt der deutsche Spielfilm „Heißer Sand auf Sylt“. Der später als Oberinspektor Derrick bekannte Schauspieler Horst Tappert verkörpert darin einen Geschäftsmann, der den Verlockungen des wilden und zügellosen Insellebens nicht standhalten kann. Auf Sylt hatte auch Ingrid Steeger ihr Debüt als Schauspielerin. In dem Erotikfilm „Sonne, Sylt und kesse Krabben“ aus dem Jahr 1971 spielt sie ein junges Mädchen, das bei einem Schönheitswettbewerb eine Reise nach Sylt gewinnt.

Auch interessant

Kommentare