1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Diensthund der Lübecker Polizei spürt flüchtigen Unfallfahrer auf

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein Mann wird festgenommen.
Dank eines Hundes konnte der flüchtige Mann festgenommen werden. (Symbolbild) © Elias Bartl

Diensthund „Willem“ führte die Ermittler später schließlich zu einem Firmengelände im Stockelsdorfer Gewerbegebiet, wo sie den Mann antrafen.

Lübeck – Ein Diensthund der Lübecker Polizei hat in Stockelsdorf (Kreis Ostholstein) einen flüchtigen Unfallfahrer aufgespürt. Eine Streife der Diensthundestaffel hatte am Mittwoch auf einem Feld ein verlassenes und stark beschädigtes Auto bemerkt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Polizeihund mit guter Spürnase: flüchtiger Fahrer dank Spürhund gefasst

Augenzeugen zufolge soll der 42-jährige Fahrer zuvor recht schnell auf einen Kreisverkehr zugefahren sein. Weil aber die Straße wegen der kalten Temperaturen rutschig war, konnte der Fahrer nicht rechtzeitig abbremsen. Er überfuhr die Mittelinsel und kam von der Fahrbahn ab.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach.

Der augenscheinlich unverletzte Fahrer lehnte in Folge dessen jede medizinische Hilfe ab und verließ den Unfallort. Diensthund „Willem“ führte die Ermittler später schließlich zu einem Firmengelände im Stockelsdorfer Gewerbegebiet, wo sie den Mann antrafen. Er soll sowohl getrunken als auch Drogen genommen haben. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 16 000 Euro.

Auch interessant

Kommentare