1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Das war knapp: Feuerwehr verhindert Großbrand in letzter Sekunde

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Feuerwehr im Einsatz bei einem Brand
Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild) © Sebastian Peters

Die Feuerwehr hat in Bargteheide einen Großbrand in letzter Sekunde verhindert. Ein Pkw stand direkt an einer Halle in Vollbrand. Es gibt eine Vermutung, warum.

Bargteheide – Der Einsatz fängt zunächst klein an, entwickelt sich aber zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Gegen 21:35 Uhr wird am Samstag, 22. Januar 2022, zunächst eine Freiwillige Feuerwehr zu der Johannes-Gutenberg-Straße im Kreis Stormarn alarmiert. Ein Mercedes, der direkt an einer Halle steht, ist in Brand geraten.

Feuer in Bargteheide: Retter verhindern Großbrand in letzter Sekunde

Als Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintreffen, steht der Mercedes im Bereich des Motorraumes bereits in Vollbrand. Flammen schlagen gefährlich nah an einer Halle hoch. Sofort werden zahlreiche weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr nachalarmiert. Ein Großbrand muss verhindert werden! In wenigen Sekunden bauen die ehrenamtlichen Retter einen Löschangriff auf.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Feier mit Hunderten Gästen: Polizei verschließt beide Augen vor Corona-Verstößen 

Sie können die Flammen in letzter Sekunde davon abhalten, auf die große Lagerhalle überzugreifen. Großbrand verhindert! Doch eine düstere Vermutung kommt auf: Möglicherweise wollte jemand, dass ein Großbrand ausbricht. Möglicherweise hat jemand absichtlich den Mercedes, der direkt an der Halle stand, angezündet. Die Polizei hat nun Ermittlungen eingeleitet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare