Anweisungen missachtet!

Bei der Landung: 81-jährige von Heißluftballon zerquetscht

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiautos, dahinter verschwommen der Schriftzug Polizei.
+
Die Seniorin wurde bei der Landung regelrecht zerquetscht (Symbolbild)
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Bei Bokel im Kreis Rendsburg-Eckernförde kommt es am Donnerstagabend gegen 20:00 Uhr zu einem Unfall mit einem Heißluftballon. Ein 81-jähriger Mann wird verletzt.

Bokel – Wie geplant landet am Donnerstag, 02. September 2021, ein Heißluftballon auf einer Wiese bei Bokel (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Doch bei der Landung kippt der Fahrgaskorb, besetzt mit elf Personen, auf die Seite. Obwohl der Fahrer klare Anweisung gegeben hat, nicht aus den umgekippten Korb zu klettern, setzt ein 81-Jähriger dennoch zum riskanten Kletterversuch an.

Bei Bokel: Landung mit Heißluftballon geht schief – 81-jähriger Mann missachtet Anweisungen

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tödlicher Unfall auf der Elbchaussee: Verursacher kommt ohne Prozess davon

Plötzlich erfasst eine Windböe den Ballon. Der schwere Fahrgastkorb wird über den 81-jährigen Mann gezogen. Er erlitt dabei schwere Brustverletzungen. Durch das schwere Gewicht wurde der Mann regelrecht eingequetscht. Nach Angaben der Polizei blieben die zehn weiteren Fahrgäste, die sich an die Anweisung des Fahrers gehalten haben, unverletzt.

Nur in kurzer Zeit haben sich somit zwei Flugunfälle im Norden ereignet. Kurz zuvor stürzte ein Leichtflugzeug bei Uetersen ab. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare