1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Autobahn A7 gesperrt: Ein Toter bei Unfall in Neumünster

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Tödlicher LKW-Unfall auf der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Hamburg, in Neumünster. Ein LKW rast auf dem Standstreifen in einen weiteren LKW.

Neumünster – Schwerer Unfall auf der Autobahn A7 in Neumünster. Gegen 09:00 Uhr am Montagmorgen, 25. Oktober 2021, rast ein LKW auf einen weiteren LKW, der ein Auto mit Panne vom Standstreifen abschleppen sollte.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: LKW mit Ameisensäure kippt gegen Autobahnbrücke: Sperrung der A1 bei Bad Oldesloe

Autobahn A7 in Neumünster nach Unfall gesperrt: LKW rast in Abschleppwagen

Lkw-Unfall blockiert A7 bei Neumünster
Unfall auf der A7. Die Autobahn ist gesperrt. (Symbolfoto) © Carsten Rehder/dpa

Der Sattelschlepper raste mit hoher Geschwindigkeit auf den Abschlepper. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der LKW von der Autobahn auf ein Feld geschleudert wurde.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Trucker stirbt bei Unfall auf der Autobahn in Neumünster: A7 weiterhin für den Verkehr gesperrt

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, konnte den Trucker aber nur noch tot aus seinem LKW bergen. Der Fahrer des Pannenautos und der Abschlepperfahrer blieben unverletzt, da sie sich zum Zeitpunkt des Unfalles hinter der Leitplanke befanden.

Die Autobahn A7 bei Neumünster ist nach dem Unfall auch am Mittag noch voll gesperrt. Wann die Strecke in Fahrtrichtung Hamburg wieder freigegeben werden kann, ist noch unklar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare