Vermeintlicher Kampfmittelfund

Aufregung am Strand von Scharbeutz: Haben Kinder eine Granate ausgebuddelt?

Die Polizei am Strand von Scharbeutz. Ein vermeintlicher Kampfmittelfund sorgte am Sonntagnachmittag für Aufregung
+
Die Polizei musste am Sonntagnachmittag zum Einsatz nach Scharbeutz anrücken (24hamburg.de/Montage /Symbolbild)
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Sommer, Sonne, Strand und Handgranate? Kinder buddelten am Sonntagnachmittag eine vermeintliche Handgranate am Strand von Scharbeutz in der Lübecker Bucht aus.

Scharbeutz – Aufregung am Sonntagnachmittag am Strand von Scharbeutz. Kinder aus Hamburg buddelten einen mysteriösen Gegenstand aus dem Sand aus.

Lesen Sie auch: Interview mit Rettungsschwimmer Jonas Bayer – so verhält man sich bei Badeunfällen

Granate am Strand von Scharbeutz gefunden? Rettungsschwimmer reagieren sofort!

Den verrosteten Metallklumpen brachten die Kinder zu einem Aufsichtsturm der Wasserretter der DLRG. Die Rettungsschwimmer erkannten schnell die potenzielle Gefahr.

Die Retter vermuteten direkt eine verrostete Granate, sperrten sofort den Strand ab und alarmierten umgehen die Polizei.

Kampfmittel-Entschärfer der Polizei geben Entwarnung

Diesen Gegenstand brachten Kinder am Sonntag zu den Rettungsschwimmern der DLRG

Kampfmittelexperten der Polizei rücken an und untersuchen den Gegenstand. Explosionsgefahr besteht nicht, um was für einen Gegenstand es sich handelt ist allerdings noch unklar.

Der verrostete Metallklumpen wird noch am Montagmittag untersucht bestätigt ein Sprecher der Polizei Lübeck auf Nachfrage von 24hamburg.de. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare