1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Anfang Dezember Behinderungen im Zugverkehr zwischen Hamburg und Sylt

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Vom 3. bis 10. Dezember 2022 fallen einige Züge auf der Strecke Hamburg-Sylt aus oder werden durch Busse ersetzt. Grund sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn.

Sylt – Pendler und Sylt-Reisende brauchen Anfang Dezember wieder viel Geduld. Gerade wurde die mehrtägige Sperrung der Strecke nach Westerland auf Sylt aufgehoben, da drohen schon die nächsten Einschränkungen. Diesmal sind verschiedene Streckenabschnitten zwischen Hamburg-Altona und Westerland auf Sylt betroffen. Zwischen dem 3. und 10. Dezember 2022 kommt es teilweise zu Zugausfällen und zum Einsatz von Bussen.

Name:Sylt (friesisch Söl, dänisch Sild)
Kreis:Nordfriesland
Fläche:99,14 km²
Einwohner:18.118 (2019) 183 Einwohner/km²
Bahnhöfe:Morsum, Keitum, Westerland

Bahnstrecke Hamburg-Sylt: Zugausfälle und Ersatzverkehr Anfang Dezember

Grund für die Behinderungen im Zugverkehr nach Sylt sind Gleisarbeiten auf einem 4,8 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Burg (Dithmarschen) und Wilster. Für die Dauer der Bauarbeiten vom 3. bis zum 10. Dezember 2022 werden die meisten Züge der Linie RB 62 zwischen Itzehoe und Heide/Husum ausfallen. Zwischen Bredstedt und Niebüll entfallen einige Verbindungen der Linie RE 6, die in Bredstedt beginnen oder enden.

Auf den Streckenabschnitten Itzehoe-Heide und Bredstedt-Niebüll wird außerdem zu bestimmten Zeiten ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. In der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 2022 müssen Reisende auch zwischen Keitum und Westerland teilweise auf den Schienenersatzverkehr umsteigen. Die Deutsche Bahn hat einen umfangreichen Sonderfahrplan für die Verbindung zwischen Hamburg-Altona und Westerland auf Sylt mit Informationen zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr erstellt.

Ein Zug der Marschbahn im Bahnhof von Westerland auf Sylt. Wegen Bauarbeiten kommt es Anfang Dezember 2022 auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Westerland zu Einschränkungen.
Wegen Bauarbeiten kommt es Anfang Dezember 2022 auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Westerland auf Sylt zu Einschränkungen. © Dagmar Schlenz

Bauarbeiten im Dezember vor Feiertagen beendet – Autozug nach Sylt nicht betroffen

Die Gleisbauarbeiten im Dezember bilden den Abschluss der Modernisierungsarbeiten auf der Strecke Hamburg-Sylt im Jahr 2022. Rechtzeitig vor den Feiertagen sollen die Personenzüge ab dem 11. Dezember 2022 wieder normal verkehren. Wer Weihnachten 2022 auf Sylt verbringen will, muss also nicht mit Zugausfällen aufgrund von Bauarbeiten rechnen.

Viele Autofahrer nutzen für die Anreise nach Sylt den Autozug über den Hindenburgdamm. Nach bisherigem Kenntnisstand sind diese Verbindungen von den Arbeiten an der Bahnstrecke Anfang Dezember 2022 nicht betroffen. Der Sylt Shuttle der Deutschen Bahn und der blaue Autozug der RDC Autozug Sylt GmbH sollen planmäßig fahren.

Modernisierung der Bahnstrecke Hamburg-Sylt schreitet voran

Für die Erneuerung der Gleisanlagen zwischen Elmshorn und Sylt investiert die Deutsche Bahn seit Sommer 2018 insgesamt rund 140 Millionen Euro. Die Arbeiten Anfang Dezember bilden den Abschluss der umfangreichen Modernisierungsarbeiten in diesem Jahr. Die Gleisarbeiten sind aber nur ein erster Schritt, um die Verspätungen und Zugausfälle zwischen Hamburg und Sylt in den Griff zu bekommen.

Eine weitere wichtige Maßnahme ist der zweigleisige Ausbau der Strecke nach Sylt, doch der lässt weiter auch sich warten. Für die kommenden Jahre visiert die Bahn erstmal die Einführung von elektronischer Stellwerkstechnik an. Bis Ende 2023 soll zunächst das Stellwerk in Westerland umgestellt werden, es folgen die Stellwerke in Niebüll und Tönning. Von der Umstellung erhofft sich die Bahn einen leistungsfähigeren und zuverlässigeren Zugverkehr.

Auch interessant

Kommentare