1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Steffen Henssler eröffnet endlich Restaurant an Ostsee

Erstellt:

Von: Annabel Schütt

Kommentare

Das Warten hat ein Ende. Steffen Henssler verwöhnt mit seinem Restaurant „Ahoi“ in Scharbeutz Urlauber, Einheimische und Fans mit kulinarischen Leckerbissen. 

Scharbeutz – Was lange währt, wird endlich gut. Nachdem die Eröffnung des Restaurants „Ahoi“ in Scharbeutz mehrfach wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben werden musste, öffnet Steffen Henssler nun endlich die Pforten seines Lokals an der Ostseepromenade für Touris, Einheimische und waschechte Henssler-Fans.

Koch:Steffen Henssler
Geboren:27. September 1972, Neuenbürg
Größe:1,80 Meter
Eltern:Werner Henssler
Ausbildung:California Sushi Academy (1999)

Stillstand bei Steffen Henssler: Wann kommt „Ahoi“ an die Ostseepromenade in Scharbeutz?

Über Steffen Henssler kann man wohl einiges sagen: grandioser Koch, Sushi-Meister oder geborenes Entertainment-Talent. Auf sein Restaurant „Ahoi“ in Scharbeutz trifft allerdings nur eines zu: „Er kam, sah und verschob.“ Bereits seit 2019 prangte die Klebefolie mit den großen weißen Lettern „Henssler kommt“ an den Fenstern der Strandallee 139. Doch vom TV-Koch, der bald gemeinsam mit Kumpel Tim Mälzer in der TV-Show „Mälzer und Henssler liefern ab!“ zu sehen ist, und seinen feinen Speisen fehlte monate-, nein, jahrelang jede Spur.

Zahlreiche Touristen und Einheimische fragten sich bereits: „Kommt der Henssler noch nach Scharbeutz?“

Große Eröffnung von Restaurant „Ahoi“: Steffen Henssler strahlt mit der Ostseesonne um die Wette

Doch was lange währt, wird endlich gut. Nachdem im Jahr 2020 schon das „Ahoi“ in Travemünde an den Start ging, hieß es am Samstag (17. Juli 2021) endlich „Ahoi, Scharbeutz“. Bei traumhaftem Ostseewetter und einer nicht ganz so steifen Brise hat Steffen Henssler endlich sein neues Restaurant direkt an der Strandpromenade in Scharbeutz eröffnet. Obwohl Steffen Henssler verletzungsbedingt bei der ersten Folge des „Grill den Henssler“-Sommer-Specials nur zuschauen darf, ließ er es sich nicht nehmen, gut gelaunt Autogramme und Kochbücher zu signieren und für das ein oder andere Selfie zu posieren.

Steffen Henssler lächelt in die Kamera. Rechts daneben sieht man sein Restaurant „Ahoi“ in Scharbeutz an der Promenade. (24hamburg.de-Montage)
Nach monatelangem Stillstand hat Steffen Henssler sein Restaurant „Ahoi“ in Scharbeutz eröffnet. (24hamburg.de-Montage) © Future Image/IMAGO & Christian Ohde/IMAGO

Gäste können sich zukünftig „entweder entspannt etwas im Erdgeschoss beim ,Ahoi‘-Imbiss holen […] oder auf der Sonnenterrasse im ersten Obergeschoss Platz nehmen und die Sicht über den Strand und auf die Ostsee genießen”, heißt es dazu auf der Website des Restaurants.

An Tagen, an denen der Wind mal wieder seinen Unfug treibt, können sich Touris, Einheimische und Henssler-Fans in den Innenraum mit Komplettverglasung verziehen – alles im maritimen Look – und sich Fish’n’Chips-Varianten, Steaks, Fritten, Bowls und Burger schmecken lassen. Eben ganz im typischen Henssler-Style mit reichlich Teriyaki-Soße, Koriander und Avocados.

Steffen Henssler auf Expansionskurs: Weitere Lokale in Ferienorten geplant

Ganz der größenwahnsinnige Hamburger Koch, den er gerne bei seiner Show „Grill den Henssler“ mimt, habe er für die Expansion von „Ahio“ bereits „weitere Großstädte im Auge“. Besonders interessant für Steffen Hensser: Sylt oder andere Ferienorte an Nord- und Ostsee.

Schließlich habe er bereits als Kind bei Verwandten Urlaub auf einem Campingplatz nahe Neustadt gemacht, „und aus Hamburg ist man ja auch schnell hier.“ Ob er so Tim Mälzer, der erst kürzlich ein italienisches Restaurant eröffnet hat, den Rang als Super-Gastronom abläuft, bleibt abzuwarten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare