1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Ätzender Stoff in Logistikhalle ausgetreten – vier Verletzte in Norderstedt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Bei einem Gefahrstoffaustritt in einem Chemiebetrieb in Norderstedt bei Hamburg wurden vier Mitarbeiter leicht verletzt. Die Feuerwehr war vor Ort im Großeinsatz.

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen vor und auf dem Gelände des Logistikzentrums.
Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen vor und auf dem Gelände des Logistikzentrums. © DPA

Norderstedt – Beim Austreten einer ätzenden Flüssigkeit sind vier Mitarbeiter eines Logistikzentrums in Norderstedt (Kreis Segeberg) leicht verletzt worden. Sie seien vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch. In einer Halle sei ein 50-Liter-Fass mit einem giftigen Stoff leicht leckgeschlagen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tödlicher Arbeitsunfall in der Hafencity: Arbeiter stürzt 12 Meter in die Tiefe

Großeinsatz der Feuerwehr in Norderstedt bei Hamburg: Ätzender Stoff ausgetreten

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Daraufhin wurde das Gebäude geräumt. Alle 27 Menschen, die sich in der Halle aufgehalten hatten, wurden untersucht, aber nur vier von ihnen hätten leichte Symptome gehabt. Der Gefahrgutzug der Freiwilligen Feuerwehr Norderstedt barg den beschädigten Behälter und setzte ihn in ein luftdichtes Überfass.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare